Dossier Windenergie

Die Kraft des Windes

Axpo ist die grösste Schweizer Produzentin von erneuerbaren Energien. Schweizerische Wasserkraft, Biomasse aber auch Windenergie an den besten Standorten Europas: Bei Axpo hat die nachhaltige Energiezukunft schon begonnen. 

Hintergrund

Geschichten rund ums Thema Windenergie

Windenergie von A bis Z

Windenergie von A bis Z

Nennleistung

Die Nennleistung ist die Leistungsfähigkeit des Generators einer Windenergieanlage bei voller Auslastung gemessen in Megawattstunden (MW). Windenergieanlagen erreichen den Wert für die Nennleistung bei unterschiedlichen Windgeschwindigkeiten.

Onshore-Windenergieanlagen

Sind Windanlagen, die an Land stehen und auf dem Festland aus Wind Windenergie erzeugen.

Offshore-Windenergieanlagen

Sind Windanlagen die von der hohen Windgeschwindigkeit auf dem Meer profitieren. Sie stehen im Küstenvorfeld der Meere. Die Tochtergesellschaft von Axpo ist an 80 Anlagen in der Nordsee mit einer Gesamtleistung von 400 MW beteiligt.

Standort

Der Standort definiert ein zusammenhängendes Gebiet, das zur Nutzung der Windenergie geeignet ist. Der Standort bietet Platz für mindestens 3 Windenergieanlagen.

Windenergieanlage

Die Windenergieanlage steht stellvertretend für Windkraftwerk oder Windrad. Sie wandelt die Kraft des Windes in elektrische Energie um und speist sie anschliessend in das Stromnetz ein.

Sie besteht u.a. aus folgenden Elementen:

  • Rotorblätter: Die Rotorblätter einer Windkraftanlage setzen die Bewegungsenergie der Luftteilchen in Drehbewegung und Rotationsenergie um. Die meisten Windenergieanlagen sind dreiblättrig.
  • Rotor: Der Rotor wiederum gibt die Rotationsenergie an einen Generator weiter, der diese in elektrische Leistung umsetzt.
  • Maschinenhaus: Besteht u.a. aus der Nabe, dem Getriebe der Bremse und dem Generator.
  • Turm: Der Turm trägt einerseits die Massen der Maschinengondel und der Rotorblätter, anderseits muss er die enormen statischen Belastungen des Windes auffangen.
  • Fundament: Auf dem Fundament wir der Turm errichtet. Um die Standfestigkeit der Windenergieanlage zu gewährleisten, ist je nach Gegebenheit des Untergrundes eine andere Konstruktion erforderlich.

Windpark

Beim Windpark handelt es sich um eine Anordnung von mehr als drei Windenergieanlagen an einem Standort.

Bildgalerie