Schmelzwasser und Niederschläge steigern die Energieproduktion

Share

13.03.2013 - Die Generalversammlung der Kraftwerke Ilanz AG (KWI) genehmigte die Jahresrechnung 2011/12 und beschloss die Auszahlung einer Dividende von 2,25% auf dem Aktienkapital von 50 Mio. Franken, was 1.125 Mio. Franken entspricht. Starke Zuflüsse von Schmelzwasser und intensive Niederschläge führten zu einer gesteigerten Energieproduktion.

In der Berichtsperiode (1. Oktober 2011 - 30. September 2012) betrug die Gesamterzeugung der KWI brutto 301,8 Mio. kWh. Sie erreichte 121,1 % des 10-jährigen Mittelwertes und lag damit deutlich über dem Vorjahreswert von 212,4 Mio. kWh. Die deutlich höhere Jahresproduktion führte zu Produktionskosten von 4.04 Rp./kWh (Vorjahr 4.85 Rp./kWh).

Im Frühjahr wurde das Ausgleichsbecken Tavanasa entleert und gereinigt. Dabei wurden diverse Ausbesserungen am Belag vorgenommen. An sämtlichen Anlagenteilen wurden die ordentlichen Instandhaltungsarbeiten ausgeführt.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Solarenergie 01.06.2021

AlpinSolar: Bau der grössten alpinen Solaranlage der Schweiz gestartet

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien 03.06.2021

Axpo Iberia ermöglicht erste CO2-freie Fährüberfahrt Europas

Mehr erfahren

Solarenergie 07.06.2021

Axpo unterzeichnet mit Sparbanken Skåne Solarpark Schwedens erstes marktbasiertes Solar-PPA

Mehr erfahren