Axpo erhöht mit Banken vereinbarte ungesicherte, kommittierte, syndizierte Kreditlinien auf EUR 6,0 Milliarden

Share

24.10.2022 - Axpo hat mit einem internationalen Bankenkonsortium eine bestehende ungesicherte, kommittierte Kreditlinie in Höhe von EUR 2,3 Milliarden auf EUR 3,0 Milliarden erhöht. Damit erhöht Axpo die ungesicherten, kommittierten, syndizierten Kreditlinien bei Banken auf insgesamt EUR 6,0 Milliarden. 

Die Axpo Holding AG (Axpo) hat die bestehende ungesicherte Kreditlinie mit einem internationalen Bankenkonsortium von EUR 2,3 Milliarden auf EUR 3,0 Milliarden erhöht. Diese läuft über 12 Monate und kann um bis zu einem weiteren Jahr verlängert werden. Zusammen mit der im Februar 2022 vereinbarten revolvierenden und kommittierten Kreditlinie mit Nachhaltigkeitskomponente, die unterdessen auf EUR 3,0 Milliarden erhöht wurde, betragen die von Banken syndizierten Kreditlinien damit nun insgesamt EUR 6,0 Milliarden. Die Kreditlinien sind flexibel und können sowohl für Bankgarantien als auch für Darlehen verwendet werden. Sie stehen dem Unternehmen für die Finanzierung des laufenden Geschäfts zur Verfügung.

Joris Gröflin, CFO der Axpo Gruppe: «Die erfolgreiche Erweiterung der syndizierten Kreditlinien mit Banken bestätigt das Vertrauen des Finanzmarkts in das Geschäftsmodell von Axpo. Es ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserem aktiven Kapitalmanagement, mit dem wir unseren finanziellen Handlungsspielraum nochmals ausbauen.»

Axpo Holding AG

Corporate Communications

medien@axpo.com

T 0800 44 11 00 (Schweiz) 
T +41 56 200 41 10 (International)

(08.00 - 17.30)

Überblick zum Thema Kreditlinie

Mehr erfahren

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Ad hoc Meldung 28.03.2023

Generalversammlung Axpo Holding AG – Aktionäre heissen alle Anträge gut und bestätigen Vertrauen in Axpo-Führung

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien 20.03.2023

Axpo startet den Windausbau in Finnland

Mehr erfahren

Wasserkraft 16.03.2023

KLL mit erfolgreichem Geschäftsjahr

Mehr erfahren