Tragabspannkette

Die Umisolierung einer bestehenden Freileitung auf eine höhere Spannung erfordert ein umfangreiches Plangenehmigungsverfahren. Denn die Umisolierung ist unter Beibehaltung der Abstände zwischen Leiterseil und darunterliegenden Masttraverse bei vielen Mast-Geometrien nicht realisierbar. Hinzu kommen die mechanischen Anforderungen für die Zugbelastungen, den Durchhang und die Auslenkung bei Wind sowie die Belastung durch Eislast. Mit der Verwendung einer isolierten Tragabspannkette ist eine Umisolierung unter Beibehaltung des gleichen Aufhängepunktes (NISV) und des Bodenabstandes sowie einer unveränderten Maststatik möglich. Masten mit kleinen Horizontal- und Vertikalabständen können nicht mit Standardketten umisoliert werden.

  • Keine Anpassungen am Mast notwendig
  • Umbau unter Einhaltung der NISV (keine Änderung des Aufhängepunktes)
  • Blitz-, Regen- und AC-getestet (mit U50-Test)

Ihre Vorteile: Profitieren Sie von unserem Know-how

  1. Effiziente Spannungserhöhung von 50 auf 110 kV unter Beibehaltung der bisherigen Mastgeometrie
  2. Hohe Versorgungssicherheit auch in der Zukunft
  3. Wirtschaftliche Lösung zum kompakten Umbau von Hochspannungsfreileitungen

Kontaktieren Sie uns

Wir beraten Sie zu unseren Dienstleistungen.