Neue Solar-Grossanlagen in Frankreich

Axpo ist das Schweizer Energieunternehmen, das am meisten in erneuerbare Energien investiert und in diesem Bereich die höchste Kapazität aufweist. Das Photovoltaikgeschäft entwickelt sich nach der Übernahme von Urbasolar sehr gut. Die Gesamtleistung der PV-Anlagen erhöht sich 2019/20 von 249 MW auf 373 MW. So baut Axpo etwa für die Flughäfen in Paris drei Solaranlagen mit einer Kapazität von 40 MW. Und auf dem Besucherparkplatz von Disneyland Paris entsteht eine 30-MW-Dachsolaranlage. Mehr zum Solargeschäft finden Sie hier:

Rekord im Handel und erfolgreich mit Windkraft

Das Geschäft mit Grosskunden und der Handel brummen: Axpo ist in 30 Ländern und 40 Märkten aktiv und erzielt in diesem Bereich 2019/20 ein Rekord-Betriebsergebnis (EBIT) von 498 Mio. CHF. Auch das internationale Geschäft mit Windenergie läuft gut. Bei Auktionen in Frankreich sichert sich die Axpo Tochter Volkswind für 2020 den Bau von 10 Windparks mit einer Leistung von 201,5 MW. Bereits heute betreibt Axpo 130 Windturbinen mit einer Leistung von 300 MW. Spannende Einblicke in eine der Windturbinen von Axpo gibt es hier:

Jeden Tag eine Solaranlage für die Schweiz

Solarenergie ist in der Schweiz auf dem Vormarsch, das Wachstum im Geschäftsbereich Solartechnik bei der Axpo Tochtergesellschaft CKW stark: Das Solarinstallationsgeschäft legt im Geschäftsjahr 2019/20 um 50 Prozent zu und wächst damit deutlich schneller als der Gesamtmarkt in der Schweiz. Die Axpo Tochter nimmt durchschnittlich jeden Tag eine neue Solaranlage ans Netz. Auch der Bau und Betrieb von Solaranlagen bei Kunden legt markant zu. Eine Solaranlage, in die Axpo Mitarbeitende investierten, steht auf dem Campus Baden: