04.10.2018 | Kompostieren macht Sinn, weiss Christian Giezendanner

Für eine gute Klimabilanz

Der heisse Sommer hat unseren Garten ausgetrocknet und der beginnende Herbst hilft nach: die Blumen sind verblüht, die Blätter verdorrt. Auf den Spuren dieses organischen Abfalls sind die mobilen Dienste von Axpo. Sie helfen unter anderem Gemeinden, richtig zu kompostieren. Christian Giezendanner erklärt, wie das geht.

Sträucher, Äste oder Bioabfälle mit hohem Holzanteil und wenig Energiegehalt sind die Beute der mobilen Dienste von Axpo. Mobil unterwegs, fahren die sechs Angestellten von Kompostierplatz zu Kompostierplatz in der ganzen Schweiz. Unterwegs sind sie mit einem Lastwagen, einem Pneulader, einem Smart und einem Anhänger zum Schreddern, Umsetzen oder Sieben. Ihre Mission: Zerkleinern von Grüngut, Zufuhr von Sauerstoff, Sieben von Kompost und Rückführen von hochwertigem Kompost in die Natur.

Christian Giezendanner, Leiter der Mobilen Dienste von Axpo, erklärt, was die Aufgaben seines Teams sind und weshalb kompostieren Sinn macht:

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Energiemarkt

Portugal im Sturm erobert

39% der Kunden, die den Energieversorger wechseln, gehen zu Goldenergy

Mehr erfahren

Menschen

Axpo bietet ein spannendes Wachstumsumfeld

Zwei hochmotivierte Managerinnen von Axpo Romania über ihr alltägliches Arbeitsleben

Mehr erfahren

Menschen

«Es gibt immer weniger Reserven»

Blackout-Experte warnt vor baldigen Stromausfällen

Mehr erfahren

Menschen

Ein Netzwerk über Divisionen und Länder hinweg ist unbezahlbar

Trainee alumni bei Axpo: Basile Despond

Mehr erfahren