Axpo nimmt Wertaufholungen vor

Share

13.09.2019 - Axpo nimmt regelmässig eine Überprüfung der Werthaltigkeit der Produktionsanlagen und Energiebezugsverträge vor. Die im Vergleich zu unseren früheren Annahmen gestiegenen europäischen Grosshandelspreise für Strom sowie die entsprechenden Terminkontrakte für die kommenden drei Jahre deuten darauf hin, dass die Phase rekordtiefer Strompreise vorbei sein dürfte.

Aus diesem Grund wird Axpo im Geschäftsjahr 2018/19 auf ihren Produktionsanlagen und Rückstellungen für Energiebezugsverträge Wertaufholungen vornehmen. Diese Anpassungen an die sich verändernden Marktbedingungen dürften das Betriebsergebnis (EBIT) des Axpo-Konzerns im Geschäftsjahr 2018/19 um voraussichtlich rund CHF 400 Mio. erhöhen.

Der vollständige Jahresbericht 2018/19 (1. Oktober 2018 – 30. September 2019) wird am 11. Dezember 2019 publiziert.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 16.10.2015

Axpo schliesst Übernahme des Windparkentwicklers Volkswind erfolgreich ab

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 20.10.2015

Jeremy Wodakow wird Geschäftsführer von Axpo U.S.

Mehr erfahren

Windkraft 02.09.2015

Schweizer Offshore-Windpark Global Tech I in der Nordsee am Netz

Mehr erfahren