Axpo erzielt gutes Ergebnis und stärkt Position für die Zukunft

Weiter scrollen & entdecken

Kennzahlen

Share

In anspruchsvollem Umfeld gut behauptet und Position für die Zukunft gestärkt

«Alle Geschäftsbereiche haben zum guten Ergebnis beigetragen. Das Zusammenwirken der verschiedenen Bereiche ist ein entscheidender Erfolgsfaktor.»
Christoph Brand, CEO Axpo

6056 {{ value }}

CHF Mio.

Gesamtleistung

500 {{ value }}

CHF Mio.

Adjusted EBIT

562 {{ value }}

CHF Mio.

Free Cash Flow

5338 {{ value }}

FTE

Anzahl Mitarbeitende

Ausbau Erneuerbare

Share

International weiter auf Wachstumskurs

Internationales Unternehmen mit Schweizer Wurzeln

Auch im vergangenen Geschäftsjahr ist Axpo international gewachsen. Mittlerweile ist das Unternehmen in 32 Ländern präsent. Von 5338 Mitarbeitenden arbeiten 1311 ausserhalb der Schweiz, rund 200 mehr als im Vorjahr. 

International vermarktet Axpo über 19’000 MW erneuerbare Energie, rund 3000 MW als im Vorjahr. 

Wind und PV weiter ausgebaut

Die Axpo Tochtergesellschaften Urbasolar und Volkswind haben ihr Wachstum in Europa und weiteren Ländern fortgesetzt: 

  • Urbasolar Neue Projekte: 200 MW bis Ende GJ 2020/21 realisiert, 5700 MW in Pipeline
  • Urbasolar: Markteintritt in Italien und Spanien
  • Volkswind Neue Projekte: 132 MW bis Ende 2021 realisiert, 3000 MW in Entwicklung 
  • Volkswind: 27% des Gesamtvolumens von Auktionen in Frankreich gewonnen

Wachstumsziele

20x {{ value }}

GW

PV International: 20 mal mehr als heute

10x

GW

Wind onshore international: 10 mal mehr als heute

4x {{ value }}

Stromabnahmeverträge

PPA: Jährlich abgeschlossene Stromabnahmeverträge vervierfachen

200 {{ value }}

MW

PV Schweiz: 200 MW – rund 10’000 neue PV-Anlagen

Wachstum Handels- und Kundengeschäft

Share

Anhaltende Dynamik – starke Nachfrage nach massgeschneiderten Energielösungen

PPA stark gefragt

Axpo ist auch im Handel- und Kundengeschäft gut unterwegs. Gerade die Nachfrage nach langfristigen Liefer- und Abnahmeverträgen für erneuerbare Energien war auch im Geschäftsjahr 2020/21 ungebrochen. Drei Beispiele für diese innovativen und massgeschneiderten Energielösungen: 

  • PPA in U.K.: 50 MW aus Kehrichtverbrennungsanlage 
  • PPA in Rumänien: Strom vom grössten Onshore-Windpark in Europa
  • PPA in Portugal: Erneuerbare Energie gebündelt aus vier PV-Anlagen

Massgeschneiderte Kundenlösungen

Origination bedeutet – vereinfacht gesagt – grosse Verbraucher mit Produzenten und Händlern von Energie zusammenzubringen. Dank Kundennähe und Expertise ist dieser Bereich ein kontinuierliches Wachstumsfeld der Axpo. Ob es um strukturierte Energieprodukte, Zugang zu Handelsplattformen, Vermarktung oder Kraftwerksoptimierung geht – immer stehen massgeschneiderte Kundenlösungen im Fokus.

Über die letzten Jahre haben wir im Bereich Origination ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 19 Prozent (CAGR) erzielt.

Führende Rolle Energiewende

Share

Bedeutende Investitionen in der Schweiz

Energiewende ist machbar

Als grösste Produzentin von erneuerbaren Energien hat Axpo eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der Energiewende. Wir sind überzeugt: Die Energiewende kann gelingen – und dies bei gleichzeitig hoher Versorgungssicherheit. Voraussetzung ist, dass die Rahmenbedingungen entsprechend angepasst werden. So braucht es z.B. schnellere Bewilligungsverfahren und ganz allgemein eine Balance zwischen Wirtschaftlichkeit und Umweltauflagen. Wer selber einen Überblick über die Zukunft der Schweizer Stromversorgung gewinnen möchte, kann das mit dem Power Switcher, einem interaktiven Online-Tool spielerisch erfahren.

Bedeutende Investitionen in der Schweiz

Damit die Energiewende gelingen kann, braucht es auch Investitionen in bestehende und neue Anlagen. 
Axpo investiert jährlich Milliarden Franken in der Schweiz – rund drei Mal mehr als im Ausland. Seit 2013 flossen Milliarden Franken in die Sicherheit und den möglichen Langzeitbetrieb der Kernkraftwerke, in den Unterhalt der Wasserkraftwerke und in die Übertragungsnetze. Dies alles im Interesse einer klimafreundlichen und sicheren Stromversorgung in der Schweiz. 

Photovoltaik in der Schweiz: Pionierprojekte und Wachstum

Für die Energiewende spielt Photovoltaik eine bedeutende Rolle – vor allem, wenn ein grosser Teil des Stroms im Winter erzeugt werden kann. Genau das ist der Fall bei AlpinSolar, dem Axpo Pionierprojekt in den Schweizer Alpen. Die führende Rolle beim PV-Ausbau zeigt sich an vielen weiteren Projekten, wie z.B. in Leuk, wo Parabolantennen mit PV-Paneln ausgekleidet werden. Ein starkes Wachstum verzeichnet auch die Axpo-Tochter CKW mit PV-Anlagen auf Hausdächern und grösseren Gebäuden.

Investitionen in Wasserstoff und Batterien

Axpo investiert in Zukunftstechnologien wie Wasserstoff und Batterien. Schweizer Wasserkraftanlagen sollen für die Produktion von grünem Wasserstoff eingesetzt werden, etwa in Eglisau oder Brugg. 

Bei den Batterien vermarktet Axpo europaweit rund 100 Megawatt an Speicherkapazität. In der Schweiz hat Axpo in Rathausen ein schweizweit einzigartiges Batteriespeichersystem mit 6,25 Megawatt installiert und die Bewirtschaftung und Vermarktung eines neu gebauten Batteriespeichers von Rhiienergie in Domat/Ems mit einer Leistung von 1,25 Megawatt übernommen.

Ausblick

Share

Für das laufende Geschäftsjahr ähnlich hohes Ergebnis erwartet

Stabiles Geschäftsjahr erwartet

Das Geschäftsjahr 20/21 hat gezeigt: Axpo ist operativ solide unterwegs. Im kommenden Geschäftsjahr dürfte das Unternehmen von den höheren Strompreisen profitieren (vgl. Grafik links, grösster Teil der Produktion der kommenden Jahre bereits abgesichert). Auf der anderen Seite wird sich die verlängerte Revision des Kernkraftwerks Leibstadt negativ auswirken. Insgesamt rechnet Axpo deshalb mit einem ähnlich hohen Ergebnis wie im Vorjahr. 

Weiterentwicklung Axpo: Digitalisierung und Kultur

Axpo will zu Europas Digital Leaders in der Energiebranche gehören. Axpo schafft deshalb die Voraussetzungen, um den Betrieb der Energieversorgung mit digitalen Werkzeugen sicherzustellen, für den Kraftwerksbetrieb die höchsten Standards zu setzen und die Datenplattform im Energiehandel zu digitalisieren. Dazu gehört auch die kulturelle Weiterentwicklung des Unternehmens. Zentral dabei sind eine vereinfachte Organisation und die Fähigkeit über Abteilungsgrenzen hinaus Synergien zu erzielen. 

Weiterführende Themen

Power Switcher

Der Power Switcher gibt Ihnen die Möglichkeit, sich selbst einen Überblick zur Entwicklung der Stromversorgung in der Schweiz zu verschaffen.

Energiewende Schweiz

Wie kann die Energiewende gelingen? Jetzt die Weichen für eine sichere Stromversorgung aus erneuerbaren Energien stellen.

Standorte

Hier findet man alle Kraftwerke der Axpo auf einer Karte und die Standorte in Europa und den USA mit allen detaillierten Adressen.

Mehr erfahren

Energy Voices Podcast

Die Schweiz strebt eine CO2-neutrale Versorgung an. Wie schaffen wir das? Journalistin Karin Frei empfängt Gäste aus Wirtschaft, Politik, Forschung und Gesellschaft.

Mehr erfahren