Axpo eröffnet «Smart Energy Lab» in der Umwelt Arena Spreitenbach

03.06.2020 – Immer wenn wir ihn brauchen, kommt der Strom zuverlässig aus der Steckdose. Damit das so ist, müssen im System der Stromversorgung unzählige Faktoren zusammenspielen. Die neue Dauerausstellung «Smart Energy Lab» von Axpo in der Umwelt Arena Spreitenbach vermittelt diese Zusammenhänge interaktiv und spielerisch.

Strom ist nur so intelligent, wie wir ihn machen. Unter diesem Motto erhalten die Besucherinnen und Besucher der neuen Ausstellung «Smart Energy Lab» ab sofort Einblick in das komplexe und vernetzte Gesamtsystem der Stromversorgung. An fünf Exponaten bringen die Besucherinnen und Besucher Stromerzeugung und -verbrauch ins Gleichgewicht, handeln an der Strombörse oder erfahren an der Rutschbahn, wieviel Energie es braucht, um ein Handy zu laden. Auch die zukünftige Stromversorgung ist Thema der Ausstellung. Die Herausforderung dabei: Die Stromversorgung der Schweiz aus möglichst nachhaltigen Quellen sicherstellen – und gleichzeitig auf Wetterveränderungen reagieren.

Bei Bedarf vertieft

Die Dauerausstellung «Smart Energy Lab» erklärt auf 200 Quadratmetern die komplexe Welt der Stromversorgung leicht verständlich. Wer möchte, kann sich für eine geführte Führung durch die Ausstellung anmelden. Nach dem Durchgang können bei Interesse einzelne Aspekte in der Bibliothek vertieft werden. Dort stehen – auf Touchscreens oder in Büchern – Informationen über die verschiedenen Stromverbraucher und Stromerzeugungstechnologien bereit.

Ab sofort geöffnet

Das «Smart Energy Lab» in der Umwelt Arena Spreitenbach ist ab sofort für Schulklassen und alle anderen Interessierten (Gruppen von bis zu 10 Personen) geöffnet. Die Hygienevorgaben des BAG bezüglich Corona-Pandemie werden jederzeit eingehalten. Es besteht ein entsprechendes Schutzkonzept.

Weitere Informationen zum «Smart Energy Lab» gibt es hier.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 09.06.2017

Axpo Tochter Volkswind nimmt neuen Windpark in Frankreich in Betrieb

In Frankreich hat die Volkswind GmbH, eine 100 Prozent-Tochter der Axpo, den neuen Windpark Massay 2 in Betrieb genommen. Der Windpark umfasst 7 Turbinen mit einer Leistung von je 3,3 MW und liegt rund 100 Kilometer südlich von Orleans. Die Rotorblätter der einzelnen Windkraftanlagen erreichen eine Höhe von 175 Metern. Massay 2 gehört damit zu den höchsten Windkraftanlagen Frankreichs und generiert Strom für rund 20‘000 Menschen.

Mehr erfahren

Unternehmen 19.09.2017

Axpo erwartet positives Jahresergebnis – Strategie wird vorerst mit eigenen Mitteln umgesetzt

Da im Gegensatz zu den Vorjahren nicht mit substantiellen Wertberichtungen zu rechnen ist, geht die Axpo Holding AG für das Geschäftsjahr 2016/17 (endet am 30.9. 2017) wieder von einem positiven Jahresergebnis aus. Dank der operativen Fortschritte und verbesserter Ertragsaussichten ab 2020 kann Axpo die 2016 angekündigte strategische Neuausrichtung der Gruppe aus eigener Kraft finanzieren. Die Bündelung der Wachstumsfelder in einer eigenen Einheit „Axpo Solutions“ wird so fortgesetzt, dass bei Veränderungen des Umfelds innert Jahresfrist der Gang an den Kapitalmarkt möglich wäre. Damit sichert sich Axpo die strategische Flexibilität, um schnell auf neue Marktsituationen reagieren zu können.

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 13.07.2017

Axpo baut internationale Präsenz aus: Neue Büros in Lissabon, Madrid und Amsterdam

Axpo baut das internationale Kundengeschäft weiter aus: Seit kurzem ist das Unternehmen mit einer eigenen Niederlassung in Lissabon vertreten, um die Erträge aus dem portugiesischen Markt steigern zu können. Ausgebaut hat Axpo zudem jüngst ihre Präsenz in Madrid und Amsterdam.

Mehr erfahren