Axpo Tochter Volkswind eröffnet weiteren Windpark in Frankreich

11.10.2019 - Axpo, die grösste Schweizer Produzentin von erneuerbarer Energie, entwickelt ihr Windkraftportfolio weiter. Die Axpo Tochtergesellschaft Volkswind hat im westfranzösischen Antezant-la-Chapelle einen 16-Megawatt-Windpark in Betrieb genommen.

Der Windpark Antezant-la-Chapelle liegt rund 70 Kilometer südöstlich von La Rochelle und besteht aus acht Windturbinen mit einer Leistung von je 2 Megawatt. Die Windturbinen werden pro Jahr rund 44 Gigawattstunden Strom produzieren, was dem Jahresverbrauch von etwa 10'000 durchschnittlichen Vierpersonenhaushalten entspricht. Die Region um Antezant-la-Chapelle ist für die Windkraft ausserordentlich gut geeignet. Auf 100 Metern über Grund beträgt die durchschnittliche Windgeschwindigkeit 6,5 Meter pro Sekunde.

Axpo fokussiert im Bereich Windkraft in die Entwicklung und den Bau von Anlagen im Wachstumsmarkt Frankreich. «Frankreich ist europaweit derzeit der spannendste Markt für Windenergie», sagt Christoph Sutter, Leiter Division Neue Energien bei Axpo. «Und unsere Tochtergesellschaft Volkswind ist einer der wichtigsten Player in diesem Markt.»

Volkswind ist einer der führenden Windenergieerzeuger Europas und gehört seit 2015 zu Axpo. Das Kerngeschäft des Unternehmens umfasst Planung, Projektierung und Bau von Windparks in Deutschland und Frankreich. Ein Teil der von Volkswind erstellten Windparks verbleibt jeweils im Axpo Portfolio, ein Teil wird an Investoren weiterverkauft. Volkswind hat bisher mehr als 70 Windparks mit einer installierten Leistung von insgesamt über 1'000 Megawatt realisiert. In der Pipeline sind derzeit weitere Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 3'000 Megawatt.

Axpo Holding AG

Corporate Communications

medien@axpo.com

T 0800 44 11 00 (Schweiz) 
T +41 56 200 41 10 (International)

(08.00 - 17.30)

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Unternehmen 04.02.2019

Verwaltungsrat der Axpo Holding AG bestätigt

Mehr erfahren

Solarenergie 28.11.2019

Axpo plant erste alpine Solar-Grossanlage der Schweiz

Mehr erfahren

Unternehmen 08.03.2019

Verwaltungsrat schlägt Martin Keller zur Wahl vor

Mehr erfahren