Dossier Solarenergie

Solarstrom – Energie mit Zukunft

Die Entwicklung der Solarbranche kennt derzeit nur eine Richtung: nach oben. Die Preise für Photovoltaik wiederum zeigten in den letzten Jahren stetig nach unten. Hinzu kommt die immer grössere Bedeutung klimaschonender Energieproduktion. Dieser Mix hat die Solarenergie in Schwung gebracht. Auch für Axpo ist die Technologie ein wichtiger Wachstumsmarkt

Über die ganze Wertschöpfungskette

Mit der Übernahme des französischen Photovoltaik-Entwicklers Urbasolar steigt Axpo nach dem Wind- neu auch ins Solargeschäft ein. Axpo setzt damit die Strategie des profitablen Wachstums im internatio-nalen Geschäft konsequent fort. Mit Urbasolar wird Axpo in der ganzen Wertschöpfungskette der Solar-energie (Planung, Bau, Betrieb) aktiv sein.

Potenzial von PV in der Schweiz

Im Zuge der Energiestrategie 2050 müssen rund 25 TWh, das entspricht über 40 Prozent des gesamten Stromverbrauchs in der Schweiz, aus erneuerbaren Quellen gedeckt werden. Der Ausbau von Photovoltaik (PV) wird immer wichtiger. Dabei könnten nicht nur Photovoltaik-Anlagen (PV) auf Eigenheimen und Dächer von Industrieanlagen eine wichtige Rolle spielen, sondern auch PV-Anlagen im hochalpinen Raum.

PV-Anlage auf Schweizer Dächern

Mit der Tochterfirma CKW macht sich Axpo stark für einen Ausbau von Solaranlagen auf Schweizer Dächern. CKW bietet Lösungen an für Eigenheimbesitzerinnen und -Besitzer sowie Geschäftskunden. Die Anlagen können auch als Doppelnutzung eingesetzt werden: als umweltfreundliches Energiekraftwerk sowie als effizienter Überdachung und Hagelschutz für Fahrzeuge.

Solarenergie, ein wichtiger Zukunftsmarkt

Mit der Tochter Urbasolar ist Axpo in der ganzen Wertschöpfungskette der Solarenergie (Planung, Bau, Betrieb) aktiv

Photovoltaik hat Zukunft

Christoph Sutter über Ausbaumöglichkeiten bei der Solarenergie

Erste Solaranlage ohne Subventionen

Axpo investiert in Europa schon seit Jahren in PV-Anlagen. Mit ihren Langzeitverträgen (PPA) ermöglicht Axpo sogar, dass PV-Anlagen ohne Subventionen betrieben werden können. In Portugal konnte im Rahmen eines PPA bis ins Jahr 2029 eine langfristige Preis- und Abnahmegarantie für den erzeugten Solarstrom aus einer neu gebauten Photovoltaik-Anlage abgeschlossen werden. Damit kann zum ersten Mal überhaupt eine Solaranlage auf der iberischen Halbinsel ohne jegliche Subventionen betrieben werden. Axpo legt damit den Grundstein für die Entwicklung ähnlicher Bauvorhaben in den kommenden Jahren.

Solarstrom direkt vom Erzeuger

Solarstrom direkt vom Nachbarn: Mit einer Blockchain-basierten Online-Plattform kann regionaler Solarstrom einfach und unkompliziert bezogen werden. Damit ermöglicht das Axpo Spin-off Elblox regionalen Betreibern von Solar-, Windkraft-, Wasserkraft- und Biomasseanlagen, ihren selbst produzierten Strom über den Online-Marktplatz direkt an die Konsumenten vor Ort zu verkaufen. Die Konsumenten können im Gegenzug ihren Strommix auf der Plattform selbst zusammenstellen und buchen. Elblox hat mit ihrer Plattform das Potenzial, ein führender Anbieter von Online-Marktplätzen für personalisierte Energie in Europa zu werden und somit Solarenergie und Energie aus erneuerbaren Quellen allgemein zu fördern.

Eigene Solaranlage auf dem Dach

Unsere Tochter CKW ist ihre Partnerin für Geschäftskunden und Privathaushalte

Solaranlage ohne Subventionen

Mit Jahresproduktion von rund 50 GWh

Ökostrom-Handelsplattform

Solarstrom direkt aus der Region beziehen

Kontakt

Leiter Division Neue Energien

Christoph Sutter
Leiter Division Neue Energien

+41 56 200 32 92