27.08.2018 | Axpo arbeitet mit arwo zusammen, einer Stiftung für Menschen mit Beeinträchtigung

Seit sechs Jahren ein Team

Die Nachfrage nach Boden- und Zeigerpfählen ist in der Vergangenheit angestiegen – dies aufgrund der zunehmenden Verkabelung der Stromleitungen. Zum Einsatz kommen die Pfähle, wenn es um die Vermessung des zukünftigen Standortes einer Leitung geht. Seit 2012 hat Axpo eine Partnerschaft mit arwo, welche in ihrer hauseigenen Schreinerei, in Wettingen, die Holzware herstellt.

Es ist ein eingespieltes Team, Patrik Schönenberger, Fachspezialist Technik/Vermessung Leitungsbau bei Axpo und Matthias Lindegger, Leiter Schreinerei bei arwo. Seit sechs Jahren stellt die arwo Stiftung unter anderem Boden- und Zeigerpfähle aus Holz für Axpo her. Durch die Verkabelung der Leitungen kommen mehr Pfähle zum Einsatz. Sind es bei einer Freileitung pro Mast fünf Pfähle, wird bei einem Kabeltrassee mindestens alle 30 Meter ein Pfahl benötigt, Anzahl steigend in Kurven. Dies führte dazu, dass der Bedarf intern nicht mehr abgedeckt werden konnte.

Die Zusammenarbeit zwischen Axpo und arwo zeichnet sich durch Professionalität, Flexibilität und einem angenehmen Arbeitsklima aus. Bei der Partnerschaft handelt es sich aber nicht bloss um ein soziales Engagement. «Die Unterstützung der Institution ist sicherlich eine tolle Sache, dennoch kommt es auf das Resultat an. Im Vergleich zu herkömmlichen Herstellern ist die Qualität der Pflöcke bei arwo um ein Vielfaches besser», versichert uns Patrik.

Alle Informationen rund um die Produktion der Holzpfähle und deren Verwendung gibt’s hier:

arwo

Die arwo Stiftung wurde 1974 mit dem Ziel gegründet, Menschen mit Beeinträchtigung zu begleiten und ihnen eine sinnvolle Arbeit zu ermöglichen. Heute bietet die arwo Stiftung 280 Erwachsenen mit kognitiver mehrfacher Beeinträchtigung einen geschützten Arbeitsplatz oder eine Tagesstruktur an. Zudem stellt die Stiftung 122 Wohnplätze in differenzierten Wohnformen für Menschen mit Beeinträchtigungen bereit. Begleitet werden diese von 250 arwo-Angestellten. Damit ist die arwo Stiftung die zweitgrösste Arbeitgeberin in Wettingen und eine führende Sozialinstitution im Kanton Aargau.

Weiterführende Informationen finden Sie/findest du unter www.arwo.ch.

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Erneuerbare Energien

Ein kleiner Schritt Richtung Energiewende

AlpinSolar produziert zum ersten Mal Strom

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Nachfrage könnte ab 2030 boomen

PwC-Studie zu Wasserstoff

Mehr erfahren

Menschen

“Ich will mit meinen Fähigkeiten einen positiven Beitrag leisten"

Trainee bei Axpo: Zach Ter

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Bau in über 2500 Meter Höhe

An der Muttsee-Staumauer entsteht ein Solarkraftwerk

Mehr erfahren