26.10.2020 | Axpo Iberia unterzeichnet Spaniens ersten langfristigen Biomethan-Vertrag mit zukunfts-weisender Milchfarm

Warum Kuhmist gut fürs Klima sein kann

Axpo Iberia trägt dazu bei, Kuhmist in erneuerbare Energie umzuwandeln: Spaniens erster vollständig energieautarker Milchviehbetrieb wird seine gesamten organischen Abfälle zu 100% in erneuerbares Biogas und Strom umwandeln. Ermöglicht wird dies durch einen langfristigen Vertrag mit Axpo zum Kauf und Verkauf von Biomethan, dem ersten dieser Art in Spanien – und durch die enge Zusammenarbeit zwischen Axpo Fachleuten auf der iberischen Halbinsel und in der Schweiz.

Dank einer modernen Biogasanlage lässt sich Kuhmist des Familienbetriebs Torre Santamaría im katalanischen Vallfogona de Balaguer (Lleida) neu in Biomethan umwandeln. Ein Teil des Gases wird zur Erzeugung von Strom für den Eigenbedarf des Betriebs verwendet, im Gegensatz zum überschüssigen Biomethan, welches ins Gasnetz eingespeist wird.

Deutliche Reduktion der Treibhausgasemissionen

Dieses System ermöglicht es der Milchfarm, ihre Treibhausgasemissionen bis 2021 auf nahezu Null zu reduzieren und durch die Einspeisung des überschüssigen sauberen Biomethans in das Gasnetz zusätzliche Einnahmen zu generieren.

Ermöglicht wurde die Investition in die Biogasanlage in Höhe von rund 4 Millionen Euro, nachdem mit Axpo Iberia erstmals in Spanien ein langfristiger Vertrag über den Kauf und Verkauf des produzierten Biomethans unterzeichnet worden war.

Ignacio Soneira, Managing Director Axpo Iberia, unterstrich nach der Unterzeichnung der Vereinbarung die Bedeutung langfristiger Verkaufsverträge für die Entwicklung tragfähiger Biomethan-Projekte: «Axpo Iberia hat als erstes Unternehmen in Spanien bereits im Jahr 2015 Biomethan verkauft. Dieses innovative Projekt stellt zweifellos einen neuen Meilenstein im Rahmen unseres Engagements für 100% erneuerbare Treibstoffe dar und trägt dazu bei, die Nachhaltigkeitsziele der Europäischen Union für 2030 zu erreichen.»

Zufriedene Gesichter bei der Vertragsunterzeichnung
Länderübergreifende Zusammenarbeit führt zum Erfolg

Axpo Iberia ist im Rahmen des Vertrags mit der Milchfarm Torre Santamaría dafür zuständig, dass das physische Gas in Spanien ins Netz eingespeist und vermarktet wird, während ein Zürcher Unternehmen im Rahmen einer Vereinbarung mit dem Schweizer Origination-Team von Axpo sämtliche Biogas-Zertifikate aus der Anlage der spanischen Milchfarm erhält.

Laurent Nanzer, Head Origination Switzerland bei Axpo, berichtet: «Dieser Vertragsabschluss zeigt exemplarisch auf, wie wir innerhalb des Axpo Konzerns länderübergreifend erfolgreich zusammenarbeiten, zusätzliche Erträge erwirtschaften und dabei erst noch einen Beitrag für die Umwelt leisten können. Wir freuen uns, dass wir als Schweizer Origination-Team von Axpo mit dem Verkauf der Biogas-Zertifikate an ein Schweizer Unternehmen bei diesem Meilenstein für den spanischen Markt tatkräftig mitwirken konnten.»

Biogasanlage auf der spanischen Milchfarm
Beispielhaft für die Zukunft der Milchbranche

Auch das Engagement der Lactalis-Gruppe, an welche der Milchviehbetrieb Torres Santamaría seit 30 Jahren seine Milch liefert, trug wesentlich zum Erreichen dieses Meilensteins im Bereich der erneuerbaren Energien bei.

José Enrique García, der bei der Lactalis-Gruppe den Bereich Milchsammlung leitet, kommentiert: «Aus unserer Sicht ist diese Art umweltverträglicher Investitionen beispielhaft für die Zukunft der spanischen Milchbranche. Im Rahmen unserer langfristigen Partnerschaft mit Torres Santamaría unterstützen wir den Schritt des dortigen Managements. Wir werden unsererseits weiter an der Nachhaltigkeit auf den Feldern und bei den Ausgangserzeugnissen arbeiten, indem wir die Transportwege verbessern, die Milch in einem engen Umkreis um die Produktionsstätten einsammeln und unsere Fahrstrecken optimieren, um Emissionen zu reduzieren.»

Damit in Zukunft nicht nur die spanischen Kuhfladen was fürs Klima tun können.

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Internationales Geschäft

«Wir werden unter den drei wichtigsten PPA-Anbietern sein»

Axpo Deutschland möchte 2021 die Erfahrungen aus anderen Ländern nutzen

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Vom Bauplatz zur grünen Wiese

Boden-Rekultivierung rund um das Grossbauprojekt Pumpspeicherwerk Linth Limmern

Mehr erfahren

Engagement

Axpo Energy Voices

Alena Weibel, Head Public Affairs & Media Relations, über den ersten Energie-Podcast der Schweiz

Mehr erfahren

Internationales Geschäft

Eine volle Ladung Sonne für Pizza und Panettone

Axpo Italia baut eine Solaranlage für den italienischen Backwaren-Zulieferer Italmill

Mehr erfahren