06.10.2020 | Axpo Italia feiert das 20-jährige Bestehen und die Eröffnung der neuen Büros

Happy Birthday, Axpo Italia!

«Auguri di Buon Compleanno – Alles Gute zum Geburtstag»! Der 2. Oktober war ein grosser Festtag für Axpo Italia. Es galt das 20-jährige Bestehen der Axpo Tochtergesellschaft in Italien zu feiern – und die brandneuen Büroräumlichkeiten des Axpo Italia Hauptsitzes im Zentrum von Genua einzuweihen.

Was für ein vollgepackter Tag: Die Feierlichkeiten begannen mit einer Pressekonferenz für wichtigsten nationalen und regionalen Medien. Mehrere Vertreter der lokalen Behörden und Institutionen, wie der Bürgermeister der Stadt Genua und der Gouverneur der Region Ligurien, nahmen daran teil, um die Bedeutung von Axpo Italia für die lokale Wirtschaft zu unterstreichen und hervorzuheben, welchen Wert das Unternehmen für die Region Genua und ganz Ligurien geschaffen hat.

Zum Abschluss der Pressekonferenz wurde eine Studie vorgestellt, die in Zusammenarbeit mit der Universität Genua erarbeitet worden ist und aufzeigt, wie gross die wirtschaftliche und soziale Bedeutung von Axpo Italia für ganz Italien ist. Die präsentierten Zahlen demonstrieren, dass Axpo Italia seit der Gründung vor 20 Jahren mit ihrer Strategie, die Geschäftstätigkeiten zu diversifizieren und auch schwierige Momente zu überwinden, sehr erfolgreich unterwegs ist. Das trifft auch auf die aktuelle Covid-19-Situation zu: «Trotz dieser Krise liegen unsere Ergebnisse über den Erwartungen – und darauf sind wir sehr stolz», so Simone Demarchi, CEO von Axpo Italia.

Genua: Idealer Ort für weiteres Wachstum

Im Hinblick auf die neuen Büro-Räumlichkeiten von Axpo Italia im Zentrum von Genua, merkte Simone Demarchi an: «Als wir beschlossen haben, unseren Sitz in die City von Genua zu verlegen, hatten wir die Idee gewissermassen der Stadt zu einer Art Renaissance zu verhelfen, indem wir dazu beitragen diesen Stadtteil aufzuwerten. Wir hätten uns auch anders entscheiden können, aber wir sind überzeugt, dass die Stadt Genua und dieser Standort ideal sind, um unseren Wachstumskurs fortzusetzen.»

«Mit unserer Präsenz in Italien konnten wir uns in den vergangenen 20 Jahren als einer der wichtigsten Akteure in der italienischen Energiebranche positionieren und spielen heute eine entscheidende Rolle für die Wirtschaft und die Wettbewerbsfähigkeit des Landes», kommentierte Salvatore Pinto, Präsident von Axpo Italia. «Das zeigen auch die Ergebnisse der Studie und das haben wir unserem Engagement in den vergangenen 20 Jahren zu verdanken.»

Marco Bucci, der Bürgermeister von Genua, fügte hinzu: «Axpo Italia zeigt in Genua, dass unsere Stadt in der Lage ist Unternehmen mit einer hohen Talentquote und grossen Zukunftsperspektiven anzuziehen. Das Modell Axpo ist ein Paradebeispiel für den Weg der Innovation und Digitalisierung von Dienstleistungen, den die Stadt bereits vor langer Zeit eingeschlagen hat und den wir auch in Zukunft fortsetzen wollen.»

Künstlerische Zusammenarbeit mit einem berühmten Fotografen

Im zweiten Teil der Feierlichkeiten konnte Axpo Italia anschliessend verschiedene Geschäftspartner in ungezwungenem Rahmen willkommen heissen. Im Laufe des Abends wurde auch die Zusammenarbeit mit dem internationalen Fotografen Stefano Guindani thematisiert, der im Auftrag von Axpo Italia an der Realisierung eines Fotoprojekts für die Stadt Genua beteiligt war.

Stefano Guindani sprach über seine Beziehung zu Genua und die Fähigkeit der Stadt, geheimnisvoll und faszinierend zugleich zu sein, und über die grosse Gastfreundschaft ihrer Bewohner. Eine Auswahl der Fotografien von Stefano Guindani ist noch bis zum 15. Oktober in einer Freiluftausstellung nur wenige Schritte von den neuen Räumlichkeiten der Axpo Italia entfernt zu sehen.

Der Abend endete schliesslich mit einer musikalischen Einlage, ehe sich die Gäste – von den neuen Räumlichkeiten von Axpo Italia sichtlich beeindruckt – auf den Weg nach Hause begaben.

Ein Hauch von New York über den Dächern von Genua

Die vielseitigen, funktionalen und hellen neuen Büros wurden von den Gästen aus Politik, Medien und Wirtschaft sehr gewürdigt. Insbesondere die grossen, vom New Yorker Stil inspirierten offenen Räume, Entspannungsbereiche und die einzigartige Terrasse mit Blick auf Genua.

Obwohl es getrennte Bereiche sind, ist der Unterschied zwischen den Räumen, die Repräsentationszwecken dienen, und den Arbeitsplätzen kaum wahrnehmbar. Glaswände geben einen Blick auf die andere Seite frei, zudem gibt es Sicht-Systeme und spezielle Wandapplikationen. Dies ermöglicht auch das Eindringen von natürlichem Licht aus den grossen Fenstern.

Die neuen Büros von Axpo Italia sind nicht nur Räume zum Arbeiten oder für Meetings: Auf jeder Etage befinden sich auch eine Kochnische, mehrere abgetrennte Räume für Telefongespräche in absoluter Privatsphäre, Boxen zum Arbeiten und für private Gespräche sowie Entspannungsbereiche.

20 Jahre und kein bisschen leise, neue Büros, voller Energie. Dafür steht Axpo Italia.

Von links nach rechts: Giovanni Toti, Simone Demarchi, Salvatore Pinto, Marco Bucci

More articles for you

Alle anzeigen

Erneuerbare Energien

Naturbett® Pferdeeinstreu – made by Axpo

Neues innovatives Produkt

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Das erste digitale Wasserkraftwerk der Schweiz

Ein Wegweiser für eine innovative Energieproduktion

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Axpo macht ihre Mitarbeitenden zu Solar-Unternehmern

Solaranlage am Axpo Hauptsitz in Baden um ein 5.76-Faches überzeichnet

Mehr erfahren

Internationales Geschäft

Ein Erklärvideo zum sperrigen Gesetz

Was das Brennstoffemisisonshandelsgesetz für die Kunden von Axpo Deutschland bedeutet

Mehr erfahren