13.09.2021 | Trainee bei Axpo: Annina Mehlisch

«Die Welt der Energie fasziniert mich ungemein»

Annina Mehlisch hat an der ETH Zürich ihren Master in Physik absolviert und - im April 2020 als Trainee im Bereich quantitative Analysen bei Axpo begonnen. Die Energiewende ist aktuell ein heiss debattiertes Thema und Axpo ist die grösste Anbieterin von erneuerbaren Energien in der Schweiz und einer der führenden Stromhändler weltweit. Aus diesem Grund war nach ihrem Abschluss ein Traineeship als quantitative Analystin bei Axpo für Annina ideal.

Annina Mehlisch

Funktion: Trainee Quant Analysis

Hintergrund: MSc in Physik an der ETH

Stagen: Lastvorhersagemodell bei Trading and Sales, Zuflussvorhersagetool bei Models & Optimization, Projektmanagement bei Strategie & Transformation

Weshalb hast du dich für ein Traineeship bei Axpo entschieden?

Die Vielfalt der Projekte und ständig wechselnde Herausforderungen sorgen dafür, dass es nie langweilig wird. Darüber hinaus fasziniert mich die Welt der Energie ungemein und es bereitet mir Freude, Teil eines dynamischen Unternehmens zu sein. Die Energiebranche interessiert mich sehr und sie steht vor grossen Herausforderungen. Deshalb ist es eine spannende Zeit, um bei Axpo zu arbeiten und eine nachhaltige Zukunft mitzugestalten. Axpo ist im europäischen Energiehandel sehr etabliert und bietet interessante Projekte in den Bereichen der künstlichen Intelligenz und Prognosemodellierung an.

Welche Vorteile hat ein Traineeship aus deiner Sicht?

Auf der Axpo Webseite bin ich damals auf das Traineeship gestossen und es hat sofort mein Interesse geweckt. Der Vorteil eines Traineeships ist, dass ich innerhalb kurzer Zeit Einblicke in die vielfältigen Geschäftsfelder von Axpo erlangt und ein gruppenweites Netzwerk aufgebaut habe.

Kannst du uns mehr über die verschiedenen Rotationen und Projekte während deines Traineeships erzählen?

Während des Traineeships bei Axpo durchlaufen die Trainees in 18 Monaten drei verschiedene Projekte. Innerhalb von 18 Monaten implementierte ich ein Lastvorhersagemodell für verschiedene europäische Länder, ein Zuflussvorhersagetool für eine Reihe von Wasserkraftwerken und unterstützte das unternehmensweite Strategieprojekt.

Das Projekt mit dem Lastvorhersagemodell wurde im Bereich Marktanalyse durchgeführt und neben interessanten Erkenntnissen darüber, welche Parameter die Netzbelastung am stärksten beeinflussen, habe ich auch wertvolle Einblicke in Strommärkte und Strompreistreiber gewonnen und meine Fähigkeiten im Machine Learning verbessert. Diese Fähigkeiten waren auch bei meinem Projekt im Bereich Modelle und Optimierung zum Thema Zuflussprognosen entscheidend. Die Begleitung des unternehmensweiten Strategieprojekts aus Sicht des Projektmanagements hat mir einen sehr guten Überblick über Axpo verschafft.

Was konntest du während deinem Tranineeship bei Axpo bewirken?

Ein AI-Modell zur Vorhersage des kurzfristigen Zuflussmusters für eine Reihe von Wasserkraftwerken. Es war interessant, den Algorithmus zu entwickeln, zu testen und in den täglichen Optimierungsworkflow zu integrieren.

Wie sieht ein typischer Arbeitsalltag als Trainee bei Axpo aus und was sind die Highlights?

Während meiner Tätigkeit in der Strategie- und Transformationsabteilung konnte ich meine Projektmanagementfähigkeiten weiterentwickeln und Energiewissen aufbauen, indem ich tief in verschiedene Themen eintauchte. Durch aktive Unterstützung bei der Strategieentwicklung habe ich mir einen guten Überblick über Axpo verschafft. Während meiner ersten Rotation im Bereich Trading und Sales habe ich Lastprognosemodelle entwickelt, implementiert und getestet. Da ich in den letzten Monaten die meiste Zeit von zu Hause arbeite, gehören regelmäßige Check-Ins im Team und Kaffeegespräche zu einem „normalen“ Arbeitstag.

Was wusstest du nicht, bevor du bei Axpo angefangen hast?

Mein Traineeship hat mir tiefe Einblicke in verschiedene Aspekte des Strommarktes gegeben und mir gezeigt, wie vielfältig und komplex Strommärkte sind. Es hat meine Neugierde geweckt, mein Wissen in diesem Bereich zu vertiefen.

Was kannst du aus deiner Uni-Zeit heute in deinem Arbeitsalltag anwenden?

Meine nützlichsten Werkzeuge sind meine analytischen Fähigkeiten für Problemlösungen und meine Programmierfähigkeiten.

Was würdest du Absolventinnen und Absolventen zum Start ihrer Karriere empfehlen?

Während meiner Zeit an der ETH habe ich Jobmessen besucht, um mit Mitarbeitenden verschiedener Unternehmen über ihren Arbeitsalltag, Einstiegsmöglichkeiten und die Unternehmenskultur zu sprechen. Diese Inputs beeinflussten und erleichterten meine Karriereentscheidungen nach dem Abschluss.

Hat Anninas Erfahrung mit ihrem Traineeship bei Axpo deine Neugier geweckt? Dann entdecke weitere Informationen dazu hier. Wir freuen uns darauf, dich hoffentlich bald während des Rekrutierungsprozesses kennenzulernen!

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Innovation

Umweltbewusst durch die ewige Stadt

Axpo Italia weiht Ladestationen für E-Autos in Rom ein

Mehr erfahren

Energiemarkt

Wie der Strompreis entsteht

Strompreis in der Schweiz und in Europa steigt

Mehr erfahren

Menschen

«Silo-Denken hat keinen Platz»

Wenn alle Mitarbeitenden in einem Team in einem Teilzeit-Pensum arbeiten

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Equipe à grande vitesse

Axpo hat die Zahl der Mitarbeitenden in Frankreich deutlich aufgestockt

Mehr erfahren

Durch Anklicken des Buttons "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation durch diese Website zu verbessern, ihre Verwendung dieser Website zu analysieren sowie uns bei unseren eventuell durchgeführten Marketingaktivitäten zu unterstützen. Wir informieren Sie, dass die nicht notwendigen Cookies standardmässig deaktiviert sind. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.