Einweihung und Besichtigung des Kleinwasserkraftwerks Sagenbach

Share

20.06.2013 - Das Kleinwasserkraftwerk Sagenbach bei Tschiertschen im Schanfigg wurde am Donnerstag, 20. Juni 2013, offiziell eingeweiht. Am Samstag, 22. Juni 2013, steht das Kraftwerk der Bevölkerung zur Besichtigung offen.

In Anwesenheit von Gästen aus Politik und Wirtschaft wurde das Kleinwasserkraftwerk Sagenbach am 20. Juni 2013 offiziell eingeweiht. Die Hauptbauarbeiten waren bereits im November 2012 erfolgreich beendet worden. Im Februar 2013 konnte die Installation der maschinen-, elektro- und leittechnischen Ausrüstung fertig gestellt werden. Vom 11. bis 21. März 2013 erfolgte die Inbetriebsetzung.

Strom für rund 2500 Haushalte

Das Kraftwerk Sagenbach besteht aus dem Fassungsbauwerk auf dem Gemeindegebiet von Tschiertschen auf einer Höhe von 1'290 Meter über Meer, wo das Wasser des Sagenbachs mit einem speziellen Rechen, dem sogenannten Coanda-Rechen, gefasst wird. Das Wasser wird danach durch die 2.3 Kilometer lange Druckleitung und den anschliessenden Rohrbogen über die Plessur bis zur bestehenden Zentrale in Lüen auf dem Gemeindegebiet Lüen (774 Meter über Meer) geleitet und dort durch eine zweidüsige horizontale Pelton-Turbine verarbeitet.

Das Kraftwerk Sagenbach produziert mit einer installierten Leistung von rund 3 MW künftig jährlich durchschnittlich 11 GWh Strom. Diese Strommenge reicht für rund 2'500 Haushalte. Die Gesamtinvestitionen beliefen sich auf rund 14 Mio. CHF. An der Kraftwerk Sagenbach AG sind die Axpo Power AG mit 60 Prozent, die Gemeindekorporation Kraftwerk Lüen mit 30 Prozent und die Gemeinde Tschiertschen-Praden mit 10 Prozent beteiligt. Die lokale Betriebsführung erfolgt durch die Arosa Energie.

Tag der offenen Tür am 22. Juni 2013 

Am Samstag 22. Juni 2013 findet im Kraftwerk Sagenbach von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Besichtigt werden können die Kraftwerksanlagen in der Zentrale Lüen und die Wasserfassung Sagenbach in Tschiertschen. Nebst freien Rundgängen sowie Führungen durch die Zentrale wird auch eine Festwirtschaft betrieben.

Die Anreise zur Zentrale Lüen ist ausschliesslich mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Die Rhätische Bahn wird ausserordentlich "im Forsch" Halt machen. Mit dem Auto ist die Anreise zur Wasserfassung in Tschiertschen bis Parkplatz Eingang Tschiertschen oder mit dem öffentlichem Verkehr möglich. Es verkehrt ein Shuttle-Bus zwischen Parkplatz, Eingang Tschiertschen und der Wasserfassung Sagenbach.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 09.06.2017

Axpo Tochter Volkswind nimmt neuen Windpark in Frankreich in Betrieb

Mehr erfahren

Unternehmen 19.09.2017

Axpo erwartet positives Jahresergebnis – Strategie wird vorerst mit eigenen Mitteln umgesetzt

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 13.07.2017

Axpo baut internationale Präsenz aus: Neue Büros in Lissabon, Madrid und Amsterdam

Mehr erfahren