Sanierung der Ufermauern im Rheinfallbecken

Share

14.11.2013 - Die Uferpartien im Rheinfallbecken bei Neuhausen weisen Beschädigungen auf und müssen zur Aufrechterhaltung des Uferschutzes saniert werden. Die Instandstellungsarbeiten auf der Seite Neuhausen wie auch auf der Seite Laufen erfolgen ab Mitte November 2013 bis Ende Januar 2014.

Das Rheinfallbecken gehört zum Konzessionsgebiet der Elektrizitätswerk Rheinau AG (ERAG). Im Rahmen einer periodischen Bauwerkskontrolle durch die ERAG wurden verschiedene Schäden in den Uferpartien des Rheinfallbeckens festgestellt, welche nun im Winter 2013/14 behoben werden. Mit den aktuellen Arbeiten wird auf der Seite Neuhausen ein Abrutschen des Uferschutzes auf einer Länge von rund 60 m verhindert, auf der Seite Laufen wird die unterspülte Mauer auf einer Länge von 18 m unterbaut.

Die Arbeiten bedingen den Einsatz von einem Bagger auf einer schwimmenden Arbeitsplattform sowie erfahrenen Tauchern. Der Besuch des Rheinfalls ist nicht beeinträchtigt.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 14.10.2013

Axpo besiegelt Partnerschaft mit weltweit führendem Windparkbetreiber

Mehr erfahren

Unternehmen 03.12.2012

Axpo und Kanton Graubünden übernehmen Aktien der Alpiq an Repower je zur Hälfte

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 30.07.2013

Axpo gewinnt internationale Partner für TAP und reduziert ihren Anteil auf fünf Prozent

Mehr erfahren