Wechsel in der Axpo Konzernleitung im Herbst 2014

Share

02.09.2013 - Zwei Mitglieder der Konzernleitung haben sich entschlossen, Axpo im Herbst 2014 zu verlassen. Manfred Thumann (59), Leiter des Geschäftsbereichs Produktion und Netze, wird aus Anlass seines 60. Geburtstages im August 2014 frühzeitig in Pension gehen. Hans Schulz (54), Leiter des Geschäftsbereiches Handel und Vertrieb, hat seit längerem geplant, eine Auszeit zu nehmen und verlässt Axpo deshalb im September 2014. Der Verwaltungsrat der Axpo Holding AG wird jetzt neben dem Nachfolger für CEO Heinz Karrer, neuer Präsident der Economiesuisse, auch neue Leiter für die beiden Geschäftsbereiche der Axpo suchen.

Robert Lombardini, Präsident des Verwaltungsrates der Axpo Holding AG: „Wir bedauern die Kündigungen der beiden erfahrenen und bewährten Mitglieder der Konzernleitung sehr. Ich kann die Begründungen der beiden aber nachvollziehen. Manfred Thumann und Hans Schulz haben in den letzten Jahren zusammen mit CEO Heinz Karrer den Konzern geprägt und wichtige Projekte erfolgreich umgesetzt. Dazu gehörte zuletzt vor allem der erfolgreiche Abschluss des Ertrags- und Effizienzsteigerungsprogramms MAX2012.“ Der Verwaltungsrat werde dafür sorgen, dass die Vakanzen rechtzeitig und mit dem erforderlichen Qualitätsanspruch wieder besetzt würden. Es sei zudem sicher gestellt, dass die bisherigen Chefs bis zum Ablauf der Kündigungsfrist ihre Verant-wortung uneingeschränkt wahrnehmen würden.

Manfred Thumann, früher Leiter des Bereichs Kernenergie, dann CEO der NOK AG und derer Nachfolgerin Axpo AG: „Wenn man gegen die 60 geht, macht man sich als operativer Manager seine Gedanken. Der anstehende Wechsel in der Konzernführung war einer von mehreren Fakto-ren, die zum Entscheid geführt haben, jetzt den Schritt zu machen und mich mit 60 aus der operativen Verantwortung zurückzuziehen.“

Für Hans Schulz, zuerst Leiter Netze, Handel und Vertrieb der NOK und dann CEO der EGL AG haben private Pläne zum Rücktrittsentscheid geführt: „Wir, meine Frau und ich, wollen zu einer mehrjährigen Weltumsegelung starten. Dieser Entschluss ist über Jahre gereift und die Reise wird nun im Herbst 2014 beginnen.“

Trotz der beiden Kündigungen ist die Kontinuität der Führung in der Konzernleitung der Axpo sichergestellt. Die Kündigungsfristen der Konzernleitungsmitglieder Thumann und Schulz enden wie jene von CEO Karrer im Herbst 2014. In dieser Zeitspanne wird der Verwaltungsrat die
Konzernleitung, in der CKW-CEO Andrew Walo und Finanzchef Martin Schwab verbleiben, wieder komplettieren.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 14.10.2013

Axpo besiegelt Partnerschaft mit weltweit führendem Windparkbetreiber

Mehr erfahren

Unternehmen 03.12.2012

Axpo und Kanton Graubünden übernehmen Aktien der Alpiq an Repower je zur Hälfte

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 30.07.2013

Axpo gewinnt internationale Partner für TAP und reduziert ihren Anteil auf fünf Prozent

Mehr erfahren

Durch Anklicken des Buttons "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation durch diese Website zu verbessern, ihre Verwendung dieser Website zu analysieren sowie uns bei unseren eventuell durchgeführten Marketingaktivitäten zu unterstützen. Wir informieren Sie, dass die nicht notwendigen Cookies standardmässig deaktiviert sind. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.