Andy Heiz wird Leiter des Geschäftsbereichs Produktion und Netze

Share

20.03.2014 - Axpo komplettiert die Konzernleitung: Der Verwaltungsrat der Axpo Holding AG hat Andy Heiz (45) zum neuen Leiter des Geschäftsbereichs Produktion und Netze ernannt. Andy Heiz übernimmt die Position per 1. Oktober 2014 und tritt damit die Nachfolge von Manfred Thumann an, der – wie schon am 2. September 2013 bekannt gegeben – seinen Rücktritt angekündigt hat.

Andy Heiz verfügt über langjährige internationale Managementerfahrung in der Energiebranche und im Industriesektor: Der zweifache Familienvater, der aus der Region Zürich stammt, stösst von ABB zu Axpo. Bei dem führenden Energie- und Automationstechnikunternehmen bekleidet Andy Heiz seit 2011 die Position des Leiters der globalen Produktegruppe für Erneuerbare Energieerzeugungssysteme. Zuvor war Andy Heiz, der über einen Master in Elektrotechnik der ETH in Zürich und einen MBA-Abschluss des INSEAD in Fontainebleau verfügt, vier Jahre lang für die Konzernstrategie bei ABB verantwortlich. Weitere Stationen seiner Karriere waren McKinsey Company in San Francisco (2001 bis 2007), wo er Projekte im Energie-, Industrie- und Hightech-Bereich leitete, diverse Positionen bei ABB Alstom Power East Asia in Kuala Lumpur (1995 bis 1999) sowie ABB Power Generation in Baden, wo er seine berufliche Laufbahn zu Beginn der 90er Jahre gestartet hatte.

Als Leiter des Geschäftsbereichs Produktion und Netze wird Andy Heiz bei Axpo die Gesamtverantwortung für die Erzeugung, Übertragung und Verteilung von Energie innehaben. Dazu gehören auch die Instandhaltung und Erweiterung des Axpo Kraftwerksparks (Hydraulische Kraftwerke, Kernkraftwerke, Gaskraftwerke, Kraftwerke der neuen Energien) im In- und Ausland, der Infrastrukturanlagen wie Netze und Unterwerke sowie die Optimierung des Kraftwerkportfolios und die Entwicklung neuer Kraftwerksprojekte. Mit seinem beruflichen Background bringt Andy Heiz ideale Voraussetzungen mit, um das Unternehmen im Bereich Produktion und Netze in den kommenden Monaten und Jahren neu aufzustellen.

Andrew Walo, CEO der Axpo Holding AG, zur Ernennung des neuen Konzernleitungsmitglieds: „Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, mit Andy Heiz einen Industriemanager mit hervorragendem Leistungsausweis an Bord zu holen. Gerade sein Know-how im Bereich der neuen Energien und seine internationale Erfahrung in Grossprojekten werden uns enorm weiterhelfen, um den Konzern fit für die grossen Herausforderungen zu machen, denen wir uns heute und in Zukunft stellen müssen.“

Mit der Entscheidung, Andy Heiz als Nachfolger von Manfred Thumann einzusetzen, ist es Axpo gelungen, die letzte noch offene Stelle in der Konzernleitung mit einer ausgewiesenen Fachkraft zu besetzen. Wie angekündigt, wird ab dem 1. Oktober 2014 Domenico De Luca die Nachfolge von Hans Schulz als Leiter des Geschäftsbereiches Handel und Vertrieb antreten. Bereits zum 1. Februar 2014 hatte Felix Graf als neuer CEO der Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) in der Konzernleitung von Axpo Einsitz genommen.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 09.06.2017

Axpo Tochter Volkswind nimmt neuen Windpark in Frankreich in Betrieb

Mehr erfahren

Unternehmen 19.09.2017

Axpo erwartet positives Jahresergebnis – Strategie wird vorerst mit eigenen Mitteln umgesetzt

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 13.07.2017

Axpo baut internationale Präsenz aus: Neue Büros in Lissabon, Madrid und Amsterdam

Mehr erfahren