Axpo führt Kodex für Geschäftspartner ein

Share

17.04.2014 - Axpo setzt auf Nachhaltigkeit auch bei ihren Lieferanten: Das Unternehmen führt ab Mitte 2014 für seine Geschäftspartner einen Kodex zur Einhaltung von Geschäftsethik sowie sozialen und ökologischen Mindeststandards ein. Der Axpo Kodex richtet sich an den Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen aus.

Der Kodex für Geschäftspartner wird gemäss Beschluss der Axpo Konzernleitung ab dem 1. Juli 2014 Bestandteil der allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Axpo in der Schweiz. Für Geschäftspartner der Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) tritt die Regelung Ende September 2014 in Kraft, im Ausland ist die Einführung für 2015 geplant. Falls die AGB beim Vertragsabschluss mit dem Geschäftspartner keine Anwendung finden, muss der Kodex ab einem Auftragsvolumen in Höhe von CHF 100‘000.- in den Vertrag aufgenommen werden.

Bis zum Jahr 2017 sollen mindestens 80% des Auftragsvolumens des gesamten Axpo Konzerns nur noch an Lieferanten vergeben werden, die den Kodex für Geschäftspartner unterzeichnet haben. Das Nachhaltigkeitsmanagement des Konzerns wird den Roll-out des Kodex über die nächsten Jahre regelmässig messen.

Mit der Einführung des Kodex unterstreicht Axpo, dass sie sich als Unternehmen im Besitz der Nordostschweizer Kantone ihrer grossen gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist. Die sichere und preiswerte Beschaffung von Kraftwerkskomponenten, Brennstoffen und Betriebsmitteln ist eine wichtige Voraussetzung für den Geschäftserfolg von Axpo. Dies beinhaltet die angemessene Berück-sichtigung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Anforderungen auch bei Lieferanten.

Nachhaltige Beschaffung als Herausforderung 

Der Einflussbereich eines Unternehmens ist oft besonders bei Unterlieferanten und deren Zulieferern beschränkt. Bei direkten Lieferanten hingegen haben Auftraggeber aufgrund der bilateralen vertraglichen Beziehung die Möglichkeit, direkt Einfluss zu nehmen.

Hier setzt der neue Kodex an: Die Geschäftspartner von Axpo verpflichten sich mit der Unterzeichnung des Kodex ausdrücklich zur Einhaltung von Leitlinien für nachhaltiges, ethisches und gesetzestreues Verhalten, die unter anderem auf Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen und den OECD-Leitsätzen für multinationale Unternehmen beruhen.

Andrew Walo, CEO Axpo Holding AG: "Unsere Verantwortung hört nicht am Eingangstor auf, sondern schliesst die Lieferanten mit ein. Mit der Einführung einer entsprechenden Richtlinie für unsere Geschäftspartner verdeutlichen wir, wie wichtig uns die Einhaltung ethisch korrekter, nachhaltiger Grundsätze in unserer Lieferkette ist."

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 14.10.2013

Axpo besiegelt Partnerschaft mit weltweit führendem Windparkbetreiber

Mehr erfahren

Unternehmen 03.12.2012

Axpo und Kanton Graubünden übernehmen Aktien der Alpiq an Repower je zur Hälfte

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 30.07.2013

Axpo gewinnt internationale Partner für TAP und reduziert ihren Anteil auf fünf Prozent

Mehr erfahren

Durch Anklicken des Buttons "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation durch diese Website zu verbessern, ihre Verwendung dieser Website zu analysieren sowie uns bei unseren eventuell durchgeführten Marketingaktivitäten zu unterstützen. Wir informieren Sie, dass die nicht notwendigen Cookies standardmässig deaktiviert sind. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.