Rückzug der Rahmenbewilligungsgesuche

Share

12.10. 2016 - Axpo, Alpiq und BKW haben gemeinsam beschlossen, die im Jahr 2008 eingereichten und 2011 sistierten Rahmenbewilligungsgesuche für Ersatzkernkraftwerke zurück zu ziehen.

Seit der Einreichung der Rahmenbewilligungsgesuche für Ersatzkernkraftwerke im Jahr 2008 hat sich die Energiewelt fundamental verändert. Der Markt ist heute ein ganz anderer und die Politik hat in der Zwischenzeit die Weichen für eine Zukunft ohne Kernkraft gestellt. Die drei CEOs der Alpiq, Axpo und BKW haben daher entschieden, die Rahmenbewilligungsgesuche durch die drei Standortgesellschaften aktiv zurück zu ziehen. Der entsprechende Antrag an den Bundesrat wurde heute beim Bundesamt für Energie eingereicht.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Unternehmen 17.01.2020

Generalversammlung Axpo Holding AG – Aktionäre verzichten auf Dividende

Mehr erfahren

Windkraft 09.06.2017

Axpo Tochter Volkswind nimmt neuen Windpark in Frankreich in Betrieb

Mehr erfahren

Unternehmen 19.09.2017

Axpo erwartet positives Jahresergebnis – Strategie wird vorerst mit eigenen Mitteln umgesetzt

Mehr erfahren