Axpo Tochter Volkswind verkauft vier neue Windparks an deutschen Investor

Share

22.06.2016 - Die Volkswind GmbH , eine Tochtergesellschaft der Axpo, hat mit der auf den Betrieb von Solar und Windenergieanlagen spezialisierten Chorus Clean Energy AG eine Vereinbarung für den Verkauf eines Windpark-Portfolios im Westen Frankreichs abgeschlossen. Mit dem vereinbarten Verkauf der vier Windparks mit einer installierten Gesamtleistung von 62,2 Megawatt (MW) an das deutsche Unternehmen setzt Axpo ihre Strategie im Wind-Bereich konsequent um. Ziel von Axpo ist es, eine höhere Wertschöpfung aus dem Geschäft mit erneuerbaren Energien zu realisieren.

Die vereinbarte Transaktion mit einem Volumen von rund 120 Mio. Euro umfasst den Verkauf von vier neu entwickelten Windparks aus dem umfangreichen Portfolio der Volkswind Gruppe, die Axpo im vergangenen Jahr übernommen hatte. Die zwei kleineren der vier Windparks mit einer Leistung von 16 MW (8 Windturbinen) sind bereits seit 2015 am Netz. Die Inbetriebnahme der beiden grösseren Parks mit total 46,2 MW (14 Turbinen) wird im Laufe des dritten Quartals 2016 stattfinden. Alle vier Windparks befinden sich in der Region Poitou-Charentes im Westen Frankreichs unweit der Atlantikküste. Die Anlagen werden in ihrem ersten vollen Betriebsjahr zusammen rund 148 Gigawattstunden (GWh) Strom produzieren und den jährlichen Konsum von rund 30‘000 Haushalten decken.

Zusätzlich zum vereinbarten Verkauf der vier Windparks haben Axpo und Chorus auch einen Langfristvertrag über zehn Jahre abgeschlossen, mit dem sich Axpo die Betriebsführung der Parks im Auftrag des deutschen Investors gesichert hat.

Christoph Sutter, Leiter Division Neue Energien bei Axpo, äussert sich erfreut über den Abschluss der Vereinbarung: „Für Axpo und Volkswind ist dies ein konsequenter Schritt in der Umsetzung der eigenen Wind-Strategie. Unser Ziel ist es, zeitnah und gezielt zusätzliche Erlöse im Wind-Bereich zu erwirtschaften. Dazu zählen neben der Entwicklung und dem Bau von Windparks auch der Verkauf einzelner Anlagen und die Betriebsführung von Anlagen für Investoren.“

Investition in Volkswind macht sich bezahlt

Mit dem Kauf von Volkswind, einem in Deutschland und Frankreich führenden Windparkentwickler und -betreiber, hatte Axpo im vergangenen Jahr insgesamt 31 in Betrieb stehende Windparks mit einer Gesamtleistung von 154 Megawatt (MW) übernommen und darüber hinaus eine bedeutende Projektpipeline in Frankreich und Deutschland erworben (500 MW mit Baugenehmigung und weitere 2‘500 MW in verschiedenen Entwicklungsstadien). Der Erwerb der Volkswind Gruppe hat Axpo nicht nur den Einstieg in das Geschäft mit der Entwicklung, dem Bau und der Veräusserung von Windparks ermöglicht. Zusätzlich bieten sich Axpo seither weitere Optionen im Wind-Bereich, zu denen etwa der Betrieb von Anlagen für Dritte zählt. Diese Geschäftsfelder plant Axpo auch in Zukunft weiter konsequent auszubauen.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 14.10.2013

Axpo besiegelt Partnerschaft mit weltweit führendem Windparkbetreiber

Mehr erfahren

Unternehmen 03.12.2012

Axpo und Kanton Graubünden übernehmen Aktien der Alpiq an Repower je zur Hälfte

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 30.07.2013

Axpo gewinnt internationale Partner für TAP und reduziert ihren Anteil auf fünf Prozent

Mehr erfahren

Durch Anklicken des Buttons "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation durch diese Website zu verbessern, ihre Verwendung dieser Website zu analysieren sowie uns bei unseren eventuell durchgeführten Marketingaktivitäten zu unterstützen. Wir informieren Sie, dass die nicht notwendigen Cookies standardmässig deaktiviert sind. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.