Axpo verkleinert Verwaltungsrat und wählt vier neue Mitglieder

Share

10.03.2017 - Die Axpo Holding AG baut ihren Verwaltungsrat um. Die Generalversammlung vom 10. März 2017 stimmte einer Reduktion des Gremiums von 13 auf 9 Mitglieder zu. Neu wurden Dorothée Deuring, Dr. Peter Kreuzberg, Roger Wüthrich-Hasenböhle und Dr. Hanspeter Fässler für die Amtsdauer 2017 bis 2019 in den Verwaltungsrat gewählt.

An der 16. ordentlichen Generalversammlung der Axpo Holding AG wurde der Rücktritt von acht bisherigen Veraltungsräten mit Dank und Applaus für die geleisteten Dienste zur Kenntnis genommen. Mit ihrem Rücktritt machen Regierungsrätin Carmen Walker Späh, die Regierungsräte Stephan Attiger und Markus Kägi sowie Dr. Ueli Betschart, Dr. Reto Dubach, Andreas Frank, Peter Reinhard und Ernst Werthmüller den Weg frei zu dem im Dezember 2016 angekündigten Umbau und zur Verkleinerung des Axpo Verwaltungsrates.

Gleichzeitig wurde mit der Wahl der neuen Mitglieder die Abschaffung von Doppelmandaten – Verwaltungsrat der Axpo Holding AG und gleichzeitig Verwaltungsrat eines kantonalen Energieunternehmens – vollzogen. Die Entpolitisierung der Mandate soll bis 2018 vollständig umgesetzt werden.

Eine Frau und drei Männer

Die Eigentümerkantone der Nordostschweiz haben sich entschieden, zur Wahrung ihrer Interessen künftig nicht mehr Regierungsrätinnen oder -räte, sondern Fachexperten in den Verwaltungsrat der Axpo Holding AG zu delegieren. So wurden von der Generalversammlung die österreichische Finanzspezialistin Dorothée Deuring (48), der deutsche Ökonom und Energiefachmann Dr. Peter Kreuzberg (52) und der Schweizer Elektroingenieur und Digitalexperte Roger Wüthrich-Hasenböhler (55) als Vertreter des Kanton Zürich und der EKZ sowie der Schweizer Energieexperte Dr. Hanspeter Fässler (60) als Vertreter der AEW Energie AG in den Verwaltungsrat gewählt.

Verwaltungsratspräsident Thomas Sieber: „Die vier ausgewiesenen Experten auf wichtigen Fachgebieten bringen grosse Qualität in unseren Verwaltungsrat. Ich freue mich sehr auf die künftige Zusammenarbeit in diesem kompetenten und effizienten Gremium.“ Im Zusammenhang mit der nun umgesetzten Umstrukturierung des Verwaltungsrats der Axpo Holding AG betont Sieber weiter: „Ich bedanke mich bei allen Beteiligten für ihr Engagement in diesem Prozess und die sehr gute Zusammenarbeit.“

Keine Dividende

Die Generalversammlung hat den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2015/16 gutgeheissen. Obwohl sich Axpo angesichts des anhaltend schwierigen Marktumfelds operativ gut behaupten konnte, resultierte unter dem Strich ein Minus: Das ausgewiesene Unternehmensergebnis lag bei -1.25 Mia. CHF. Die anhaltend tiefen Grosshandelspreise für Strom hatten Wertberichtigungen auf dem Kraftwerkspark und bei den Energiebezugsverträgen und Rückstellungen in Höhe von netto 1.6 Mia. CHF notwendig gemacht. Entsprechend wurde auf die Ausschüttung einer Dividende verzichtet.

Der Verwaltungsrat der Axpo Holding AG setzt sich neu wie folgt zusammen: Thomas Sieber (Präsident), Rudolf Hug (Vizepräsident); Dorothée Deuring, Roland Eberle, Köbi Frei, Dr. Hanspeter Fässler, Dr. Peter Kreuzberg, Robert Marti, Roger Wüthrich-Hasenböhler.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 09.06.2017

Axpo Tochter Volkswind nimmt neuen Windpark in Frankreich in Betrieb

Mehr erfahren

Unternehmen 19.09.2017

Axpo erwartet positives Jahresergebnis – Strategie wird vorerst mit eigenen Mitteln umgesetzt

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 13.07.2017

Axpo baut internationale Präsenz aus: Neue Büros in Lissabon, Madrid und Amsterdam

Mehr erfahren