Schloss Böttstein verkauft

Share

05.07.2017 - Axpo hat das Schloss Böttstein im Kanton Aargau an eine Privatperson aus dem Raum Zürich verkauft. Über den Verkaufspreis und den Namen der Käuferschaft wurde Stillschweigen vereinbart. Der neue Inhaber hat Axpo versichert, dass er den Hotel- und Restaurationsbetrieb der Region erhalten und mit bestehendem Personal weiterführen möchte.

Der 2016 gestartete Verkaufsprozess zum Schloss Böttstein konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Die Liegenschaft mit dem dazugehörigen Land wurde per 01.07.2017 an den neuen Inhaber übertragen, der über langjährige Erfahrung im Bereich Gastronomie und Hotellerie verfügt. Die Käuferschaft hat Axpo versichert, das Schloss Böttstein, welches durch seine idyllische Lage an der Aare und seine ausgezeichnete Küche begeistert, in der bekannten Form zu erhalten.

Axpo hatte das Schloss Böttstein, in dem sich seit 1974 ein Hotel- und Restaurationsbetrieb befindet, 1964 erworben. Die Liegenschaft nutzte Axpo ursprünglich als Büroräumlichkeit. Der Verkauf ist eine Konsequenz des Entscheids von Axpo, strategisch nicht zentrale Anlagen zu veräussern.

Für Auskünfte seitens Käuferschaft:

Grant Thornton (in Vertretung der Käuferschaft)
E-Mail

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 09.06.2017

Axpo Tochter Volkswind nimmt neuen Windpark in Frankreich in Betrieb

Mehr erfahren

Unternehmen 19.09.2017

Axpo erwartet positives Jahresergebnis – Strategie wird vorerst mit eigenen Mitteln umgesetzt

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 13.07.2017

Axpo baut internationale Präsenz aus: Neue Büros in Lissabon, Madrid und Amsterdam

Mehr erfahren