Axpo vermarktet Öko-Strom aus Abfällen in den Niederlanden

26.10.2018 - Axpo Netherlands BV hat im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung einen Vertrag mit AEB Amsterdam abgeschlossen, einem der grössten Abfallverwertungsunternehmen der Niederlande. Die Tochtergesellschaft von Axpo vermarktet ab sofort rund 0,5 TWh grünen Strom pro Jahr aus den Abfallverwertungsanlagen von AEB. Zudem unterstützt Axpo das Unternehmen beim Zugang zum Spotmarkt, Terminmarkt sowie im Intraday-Handel. Der Vertrag gilt von 2018 bis 2022.

Eine der interessantesten Zielgruppen für das wachsende Geschäft von Axpo Netherlands BV sind Müllverbrennungsanlagen: Diese haben sich in den Niederlanden mit zahlreichen Innovationen einen Namen gemacht. Sie beschäftigen sich nicht nur mit der energetischen Verwertung von Abfällen, sondern sind auch Entwickler von Windparks, produzieren Biogas und stellen verschiedene Mineralien und Grundmaterialien aus Abfällen her.

AEB ist in diesem Segment führend: Das Rohstoff- und Energieunternehmen, dessen alleiniger Gesellschafter die Stadt Amsterdam ist, hat seinen Sitz in der Amsterdamer Metropolregion. Von den 1,4 Millionen Tonnen Abfall, welche AEB jedes Jahr verarbeitet, werden 99% zu Rohstoffen und Energie recycelt. Die Wärme aus der Verbrennung der Restabfälle erzeugt Strom für 320‘000 Haushalte und liefert über ein Fernwärmenetz Wärme an zahlreiche Haushalte und Unternehmen.

Wim Vaasen, Geschäftsführer von Axpo Netherlands BV, zeigt sich erfreut: „Die Vermarktung von Ökostrom aus Müllverbrennungsanlagen an lokale Abnehmer in der Region ist für uns ein interessantes Geschäftsfeld. Der Vertragsabschluss mit AEB zeigt, dass unsere Produkte und Dienstleistungen den Anforderungen unserer Kunden im Allgemeinen und der Entsorgungsunternehmen im Besonderen entsprechen. Unsere Flexibilität und unser massgeschneiderter Ansatz waren die Hauptgründe, warum sich AEB für unser Angebot entschieden hat.“

Stetige Expansion des internationalen Geschäfts – Fokus auf erneuerbare Energien

Die niederländische Tochtergesellschaft Axpo Netherlands BV treibt in ihrem Heimatmarkt die Origination-Aktivitäten in den Bereichen Strom und Erdgas voran. Sie bietet Dienstleistungen in den Bereichen Industrieversorgung, Risikomanagement, Portfoliomanagement, strukturierte Produkte und Emissionszertifikate an. Zudem pflegt Axpo Netherlands BV Partnerschaften mit anderen Händlern, Produzenten und Wiederverkäufern auf dem Grosshandelsmarkt. Besonderes Augenmerk wird auf erneuerbare Energien und damit verbundene Stromabnahmeverträge (PPAs) gelegt.

Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie baut Axpo das Origination-Geschäft mit massgeschneiderten Kundenlösungen weiter konsequent aus. Mittlerweile ist das Unternehmen in 28 Ländern präsent und in 39 Märkten aktiv. Den Schwerpunkt der Tätigkeiten bilden Energielösungen für Kunden aus unterschiedlichsten Branchen, darunter KMU und Einzelhandel. Die lokale Präsenz ist dabei ein bedeutender Vorteil: An den internationalen Standorten von Axpo sind Experten tätig, die mit den lokalen Gegebenheiten und den Bedürfnissen der Kunden vor Ort bestens vertraut sind und individuelle Lösungen für die Vermarktung und Beschaffung von Strom, Gas und Energiezertifikaten anbieten.

Über Axpo: Die Axpo Gruppe produziert, handelt und vertreibt Energie zuverlässig für über 3 Millionen Menschen und mehrere tausend Unternehmen in der Schweiz und in über 30 Ländern Europas. Rund 4300 Mitarbeitende verbinden die Expertise aus 100 Jahren klimaschonender Stromproduktion mit der Innova-tionskraft für eine nachhaltige Energiezukunft. Axpo ist international führend im Energiehandel und in der Entwicklung massgeschneiderter Energielösungen für ihre Kunden

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 09.06.2017

Axpo Tochter Volkswind nimmt neuen Windpark in Frankreich in Betrieb

Mehr erfahren

Unternehmen 19.09.2017

Axpo erwartet positives Jahresergebnis – Strategie wird vorerst mit eigenen Mitteln umgesetzt

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 13.07.2017

Axpo baut internationale Präsenz aus: Neue Büros in Lissabon, Madrid und Amsterdam

Mehr erfahren