Rudolf Hug tritt nach 16 Jahren aus dem Verwaltungsrat der Axpo Holding AG zurück

Share

Vizepräsident Rudolf Hug (68) hat den Verwaltungsrat der Axpo Holding AG über seinen Rücktritt auf das Ende der laufenden Amtsperiode, d.h. auf die Generalversammlung am 18. Januar 2019, informiert. Hug, der dem obersten Steuerungsgremium der Axpo seit 2003 angehört, möchte nach 16 Jahren mehr Zeit für seine eigenen Projekte haben. Über die Nachfolge von Rudolf Hug wird zu gegebenem Zeitpunkt informiert.

Rudolf Hug hat in seiner Amtszeit eine sehr wechselvolle Phase in der Schweizer Stromgeschichte erlebt und den Axpo Konzern in der strategischen Führung durch diese Phasen aktiv mitgeprägt. So hat er das Jahrhundertbauwerk Linth-Limmern, das für die Schweizer Stromversorgung von höchstem Wert ist, eng begleitet. Der Trans-Adriatic-Pipline (TAP) – ein von Axpo gestartetes Projekt, das Europa unabhängiger von russischem Gas machen wird – widmete sich Rudolf Hug ebenso intensiv wie der Neuausrichtung des Konzerns auf erneuerbare Energien. Im obersten Aufsichtsgremium mahnte Hug aber auch stets an, bei aller Innovation die strategische Wichtigkeit der bewährten Wasserkraft und Kernenergie nicht zu vernachlässigen.

Rudolf Hug verschaffte sich Achtung als Verwaltungsrat, der genau hinschaut und in Diskussionen im Verwaltungsrat präzis und konsequent argumentiert. Dabei scheute Hug keinen Aufwand, um sich selber Sachwissen über neue Projekte anzueignen. Ob Wasserkraftwerke in der Schweiz oder Gaskraftwerke in Italien, ob der Bau des Nordsee-Windparks Global Tech 1 oder der Erwerb des Windentwicklers Volks-wind – Rudolf Hug machte sich immer auch vor Ort ein Bild über die Engagements der Axpo und begleitete aktiv die Umsetzung der Projekte.

Thomas Sieber, Präsident des Verwaltungsrates der Axpo Holding AG: «Ich bedaure den Rücktritt von Rudolf Hug sehr. Wir verlieren einen Kollegen mit profundem Sachwissen und grosser Erfahrung in allen Bereichen der Energiewirtschaft. In seiner langen Tätigkeit als Verwaltungsrat verstand es Rudolf Hug jederzeit, den Gestaltungswillen der Konzernleitung mit den strategischen Zielen und Ansprüchen der Eigentümer in Einklang zu bringen.»

Über Axpo: Die Axpo Gruppe produziert, handelt und vertreibt Energie zuverlässig für über 3 Millionen Menschen und mehrere tausend Unternehmen in der Schweiz und in über 30 Ländern Europas. Rund 4300 Mitarbeitende verbinden die Expertise aus 100 Jahren klimaschonender Stromproduktion mit der Innova-tionskraft für eine nachhaltige Energiezukunft. Axpo ist international führend im Energiehandel und in der Entwicklung massgeschneiderter Energielösungen für ihre Kunden.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 14.10.2013

Axpo besiegelt Partnerschaft mit weltweit führendem Windparkbetreiber

Mehr erfahren

Unternehmen 03.12.2012

Axpo und Kanton Graubünden übernehmen Aktien der Alpiq an Repower je zur Hälfte

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 30.07.2013

Axpo gewinnt internationale Partner für TAP und reduziert ihren Anteil auf fünf Prozent

Mehr erfahren

Durch Anklicken des Buttons "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation durch diese Website zu verbessern, ihre Verwendung dieser Website zu analysieren sowie uns bei unseren eventuell durchgeführten Marketingaktivitäten zu unterstützen. Wir informieren Sie, dass die nicht notwendigen Cookies standardmässig deaktiviert sind. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.