Axpo schliesst Übernahme des PV-Unternehmens Urbasolar ab

Share

25.07.2019 - Axpo hat von den Behörden die Genehmigung für den definitiven Kauf des französischen Photovoltaik-Unternehmens Urbasolar erhalten. Axpo wird dadurch zu einem wichtigen Marktteilnehmer im Bereich Entwicklung und Bau von Solaranlagen in Frankreich und Europa.

Am 2. Mai hat Axpo bekannt gegeben, dass sie eine Vereinbarung über den Kauf von Urbasolar mit Hauptsitz im französischen Montpellier getroffen hat. Nun ist die Übernahme des Photovoltaik-Unternehmens definitiv vollzogen worden: Die französischen Fusionskontrollbehörden und das Wirtschaftsministerium haben dem Kauf zugestimmt.

Urbasolar gehört zu den bedeutendsten Unternehmen der Solarenergiebranche in Frankreich. Das Portfolio von Urbasolar umfasst derzeit operative PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 350 MW. Zudem verfügt das Unternehmen über eine mehr als 1’000 MW grosse Entwicklungspipeline und bietet Dienstleistungen im Bereich Wartung, Instandhaltung und Asset Management an.

Wachstumsinitiative im Solargeschäft

Axpo wird Urbasolar als unabhängige Tochtergesellschaft weiterführen und will das bestehende, erfolgreiche Geschäftsmodell des Unternehmens in den kommenden Jahren international ausbauen. Nach dem Aufbau des Windgeschäfts über die Tochter Volkswind will Axpo auch im wirtschaftlich interessanten Photovoltaik-Geschäft Synergien nutzen.

Als grösste Schweizer Produzentin von erneuerbaren Energien setzt Axpo damit ihre Strategie des profitablen Wachstums in internationalen Geschäft konsequent fort.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 09.06.2017

Axpo Tochter Volkswind nimmt neuen Windpark in Frankreich in Betrieb

Mehr erfahren

Unternehmen 19.09.2017

Axpo erwartet positives Jahresergebnis – Strategie wird vorerst mit eigenen Mitteln umgesetzt

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 13.07.2017

Axpo baut internationale Präsenz aus: Neue Büros in Lissabon, Madrid und Amsterdam

Mehr erfahren