Axpo entwickelt einen der grössten Batteriespeicher Schwedens

15.5.2023 - Axpo wird im schwedischen Filipstad einen der grössten Batteriespeicher des Landes entwickeln, wie heute bekannt gegeben wurde. Axpo hat das Projekt vom Projektentwickler SENS (Sustainable Energy Solutions Sweden) erworben. Der Batteriespeicher soll als Hilfsenergie zum Netzausgleich beitragen. Der Bau der Anlage soll Anfang 2024 beginnen.

Axpo wird rund 300km westlich der schwedischen Hauptstadt Stockholm, in der Stadt Filipstad, einen 25 MW Lithium-Ionen-Batteriespeicher entwickeln. Der Batteriespeicher soll zur Bereitstellung von Systemdienstleistungen und zum Ausgleich von Preisspitzen eingesetzt werden. Mit dem Bau der Anlage soll Anfang 2024 begonnen werden. Am gleichen Standort wird Axpo zudem eine Freiflächen-Solaranlage mit einer Leistung von bis zu 20 MW weiterentwickeln. Die beiden Projekte umfassen eine Fläche von über 23 Hektaren (230'000 m2). SENS (Sustainable Energy Solutions Sweden) hat die Entwicklung beider Projekte initiiert. Axpo hat die beiden Projekte am 15. Mai 2023 erworben. Die beiden Unternehmen werden die beiden Projekte gemeinsam weiterentwickeln. Über den Kaufpreis haben die beiden Parteien stillschweigen vereinbart.

Frank Amend, Leiter Batteries & Hybrid Systems der Axpo Gruppe, sagte: «Wir erwerben zwei wichtige Projekte von SENS, die wir von hier aus mitentwickeln können. Batteriespeicher und Solarenergie werden im Strommix künftig immer wichtiger. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit unseren Kollegen von SENS in Schweden.»

Henrik Boman, CEO von SENS, sagte: «Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Axpo, einem führenden internationalen Energieversorger, der wirklich an vorderster Front dabei ist, die Energiewende in ganz Europa voranzutreiben». Dieses Projekt stellt einen der grössten Solar- und Batterieparks Schwedens dar und daher sind wir sehr stolz darauf, mit einem so renommierten und erfahrenen Partner zusammenzuarbeiten, um das Projekt erfolgreich weiterzuentwickeln. Wir sehen einen grossen Wert darin, Axpo als Partner in diesem Projekt zu haben und sehen grosses Potenzial für Partnerschaften bei zukünftigen Projekten.»

Expertise in der Entwicklung und dem Bau von Batteriespeichern

Axpo beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit der Entwicklung, dem Bau und der kommerziellen Optimierung von Grossbatterielösungen. Bis 2030 will das Unternehmen eine erhebliche Menge an Speicherkapazität in Europa aufbauen. Mit ihrer umfassenden Expertise im internationalen Energiehandel vermarktet Axpo die Batterien effektiv und sorgt so für eine optimale Auslastung der Speicher in der Systemdienstleistung und im Spotmarkthandel. Axpo ist seit 2005 in Schweden tätig. 

Axpo Holding AG

Corporate Communications

medien@axpo.com

T 0800 44 11 00 (Schweiz) 
T +41 56 200 41 10 (International)

(08.00 - 17.30)

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Erneuerbare Energien 23.02.2024

Axpo und SGV planen Wasserstoff-Passagierschiff auf dem Vierwaldstättersee

Mehr erfahren

Ad hoc Meldung 21.02.2024

Axpo refinanziert sich mit Kreditlinie mit Nachhaltigkeitskomponente in Höhe von EUR 7,0 Milliarden

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 20.02.2024

Axpo beteiligt sich an der Entwicklung einer der grössten grünen Wasserstoffanlagen Italiens

Mehr erfahren