Wasserkraftwerk Reichenau produziert künftig auch Wasserstoff

24.01.2023 - Axpo und Rhiienergie bauen beim Wasserkraftwerk Reichenau in Domat/Ems eine Wasserstoffproduktionsanlage. Die Anlage wird voraussichtlich im Herbst 2023 in Betrieb gehen und jährlich bis zu 350 Tonnen grünen Wasserstoff produzieren. Axpo und Rhiienergie leisten mit dem Projekt einen wichtigen Beitrag für die Dekarbonisierung in der Schweiz.

Nach dem Baubewilligungsverfahren haben Axpo und Rhiienergie am 23. Januar 2023 die Bauarbeiten der 2.5 MW-Wasserstoffproduktionsanlage beim Wasserkraftwerk Reichenau begonnen. Die Anlage wird direkt ans Wasserkraftwerk Reichenau angeschlossen, an welchem Axpo eine Mehrheitsbeteiligung hält. Sie wird mit Schweizer Wasserkraft jährlich bis zu 350 Tonnen grünen Wasserstoff produzieren. Das entspricht rund 1,5 Millionen Liter Dieseltreibstoff, der künftig im Kanton Graubünden und im angrenzenden Rheintal eingespart werden kann. Der grüne Wasserstoff wird von der Produktionsanlage direkt an Tankstellen geliefert. Alternativ kann er auch einen Beitrag zur Dekarbonisierung von Industriebetrieben leisten. Die Inbetriebnahme ist für Herbst 2023 geplant. Axpo und Rhiienergie investieren gemeinsam mehr als acht Millionen Franken in die Anlage im Kanton Graubünden.

Grüner Wasserstoff als Pfeiler der Energiewende

Grüner Wasserstoff, welcher mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt wird, gilt als Pfeiler der Energiewende. Axpo hat den Ausbau in diesem Bereich als strategisches Wachstumsfeld definiert. Die Wasserstoffanlage beim Kraftwerk Reichenau ist eine von mehreren Anlagen bei Flusswasserkraftwerken, die Axpo in den nächsten Jahren in der Schweiz plant.

Ersatz fossiler Energieträger

Wasserstoff wird in der Schweiz aktuell noch nicht verbreitet als Treibstoff genutzt. Ein Tankstellennetz befindet sich im Aufbau und erste Wasserstoff-Lastwagen stehen im Einsatz. Sowohl das Tankstellennetz, wie auch der Schweizer Wasserstoff-Fuhrpark werden in den nächsten Jahren allerdings stark wachsen.

Die Schweiz strebt Klimaneutralität bis 2050 an. Um dieses Ziel zu erreichen, muss sie ihren CO2-Ausstoss stark reduzieren. In dieser Dekarbonisierungsstrategie spielt grüner Wasserstoff als klimafreundlicher Treibstoff eine zentrale Rolle – insbesondere im Bereich des Schwerverkehrs.

Weitere Informationen zum Thema:

Axpo Holding AG

Corporate Communications

medien@axpo.com

T 0800 44 11 00 (Schweiz) 
T +41 56 200 41 10 (International)

(08.00 - 17.30)

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Internationales Geschäft 27.01.2023

Axpo verkauft ihre 5%-Beteiligung an der TAP an Fluxys und Enagás

Mehr erfahren

Ad hoc Meldung 27.01.2023

Axpo verkauft ihre 5%-Beteiligung an der TAP an Fluxys und Enagás

Mehr erfahren

Wasserkraft 23.01.2023

Aarekraftwerk Klingnau turbinierte weniger Wasser

Mehr erfahren