01.11.2017 | Die neuen Axpo Trainees im Interview

Sympathische Verstärkung

Seit September hat Axpo drei neue, junge Mitarbeitende. Sie unterstützen die Abteilungen Origination Schweiz, Finanzprojekte sowie das strategische Asset Management Netze. Wer sind die neuen Trainees? Wie ticken sie? Antworten gibt es hier.

Gua Bin Khov

Gua Bin, der Maschinenbauingenieur, hat seinen Master an der ETH abgeschlossen. Er ist im Gebäude C anzutreffen und verstärkt in seiner ersten Stage das Schweizer Origination Team. Seine Familie stammt aus China, aufgewachsen ist er in Seengen (AG). Daraus leitet er auch sein Lebensmotto ab.

Dein Charakter in drei Worten:
Neugierig, flexibel, offen.

Nach welchem Motto lebst du?
Heim kommt man nie. Aber wo befreundete Wege zusammenlaufen, da sieht die ganze Welt für eine Stunde wie Heimat aus. (Hermann Hesse)

Wo siehst du dich in 5 Jahren?
Im MoMA (Museum of Modern Art) in New York

Wenn du eine berühmte Persönlichkeit treffen könntest, wer wäre das? Und warum?
Stephen Hawking. Sein Buch „Das Universum in der Nussschale“ hat schon früh meine Faszination für Wissenschaften geweckt. Die Lektüre warf jedoch mehr Fragen auf, als sie beantworten konnte. Über die offenen Fragen und ganz allgemein über Gott und die Welt würde ich gerne mal mit Ihm sprechen.

Wie wäre ein Mensch, der das Gegenteil von dir ist?
Wahrscheinlich ein Putzfreak, dessen Schreibtisch immer schön aufgeräumt ist.

Anastasia Vassilieva

Für die Frauen-Power sorgt Anastasia in der Runde. Sie hat den Bachelor in BWL an der HSG absolviert und ist für den Master nach Barcelona an die ESADE um Finance zu vertiefen. Zurzeit ist sie in der Abteilung Finanzprojekte. Nach drei Monaten wechselt sie zum Controlling. Welche berühmte Persönlichkeit sie gerne einmal treffen möchte, erfahrt ihr im Steckbrief.

Dein Charakter in drei Worten:
Kreativ, offen, spontan.

Nach welchem Motto lebst du?
Das Leben beginnt am Ende der Komfortzone.

Wenn du eine berühmte Persönlichkeit treffen könntest, wer wäre das? Und warum?
Elon Musk. Ich bewundere seine Innovationskraft und den Drang die Welt ein Stück zu verändern.

Welchen Beruf haben sich deine Eltern für dich vorgestellt?
Investmentbankerin

Wie wäre ein Mensch, der das Gegenteil von dir ist?
Introvertiert, aggressiv, sportlich.

Philipp Lütolf

Philipp hat den Master in Elektrotechnik und Informationstechnologie mit Vertiefung in elektrische Energiesysteme und Regelungstechnik an der ETH gemacht. Die ersten sechs Monate greift er dem Team vom Strategischen Asset Management der Division Netze unter die Arme. Nächste Haltestelle wird die Abteilung Engineering in derselben Division sein.

Dein Charakter in drei Worten:
Neugierig, ausdauernd, pflichtbewusst.

Freizeit: Couch-Potato oder Abenteurer?
Abenteurer, der die Welt gerne mit dem Velo entdeckt.

Nach welchem Motto lebst du?
Ein Schiff das im Hafen liegt, ist sicher vor dem Sturm. Aber dafür ist es nicht gebaut.

Welchen Beruf haben sich deine Eltern für dich vorgestellt?
Lebensmittelwissenschaftler

Wie wäre ein Mensch, der das Gegenteil von dir ist?
Unordentlich, chaotisch und ein Couch-Potato.

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Erneuerbare Energien

Sonnenernte auf 2500 Metern

Die Herausforderungen beim Bau der grössten alpinen Solaranlage

Mehr erfahren

Energiemarkt

Mit OSTRAL gegen die Strommangellage

Über die Organisation für Stromversorgung in Ausserordentlichen Lagen

Mehr erfahren

Menschen

«Ich konnte meine eigenen Ideen und Wünsche in mein Traineeship einbringen»

Trainee alumni bei Axpo: Renato Bühler

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Swiss Grand Canyon

Unterwegs im „Axpoland“: Durch die wilde Rheinschlucht

Mehr erfahren