22.08.2018 | Joel Flepp hat sich für die SwissSkills 2018 qualifiziert

«Wettkampf gegen die Zeit»

Der 19-jährige Automatiker-Lernende bei der Axpo Hydro Surselva hat sich für die Schweizer Berufsmeisterschaft SwissSkills qualifiziert. Er tritt Mitte September in Bern in seiner Kategorie gegen fünf Teams an. Wir haben nachgefragt, wie es ihm vor dem grossen Wettkampf geht.

Herzliche Gratulation Joel zur Qualifikation für die SwissSkills 2018. Zwischen dem 12. und 16. September darfst du an der Schweizer Berufsmeisterschaft in Bern antreten. Wie ging es dir, als du die frohe Botschaft erfahren hast?
Ich war gerade beim Mittagessen mit einem Kollegen. Es war an einem Donnerstag, anfangs Juni. Da rief mich meine Mutter an. Sie hatte den Briefumschlag in der Post gesehen und ihn gleich geöffnet. Ich habe mich sehr gefreut. Die intensive Vorbereitung hat sich gelohnt. 

Das glaube ich. Sich für die Berufsmeisterschaft zu qualifizieren ist eine enorme Leistung. Wie genau läuft so ein Qualifikationsverfahren ab? 
Automatiker ist die einzige Kategorie im Wettkampf der SwissSkills, bei der man zu zweit antritt. Ich musste mich vor dem ersten von zwei Selektionsverfahren entscheiden, ob ich lieber Soft- oder Hardware machen möchte. Ich habe mich für Software entschieden. Dann wurde mir ein Partner zugeteilt, der den Hardwareteil übernimmt. Erfreulicherweise hat mich der Automatiker-Berufsverband Swissmem mit dem Automatiker-Lernenden Dominic Cadruvi von der Firma Hamilton zusammengeführt. Ich kenne ihn schon seit dem ersten Lehrjahr in der Grundausbildung bei der Emax. 

Das heisst, dass ihr euch regelmässig und einfach zum Vorbereiten treffen konntet.  
Ja genau. Wir haben uns schon vor der ersten Selektion im Januar und dann vor der zweiten Auswahl im Mai jeweils mindestens einmal pro Woche bei ihm im Geschäft in Bonaduz getroffen und uns zusammen vorbereitet. Ausserdem waren wir an diversen Kursen und haben an den verschiedenen Festo-Anlagen geübt. 

Am 12. September starten die ersten Wettkämpfe. Wie wirst du dich bis dahin auf den Wettbewerb vorbereiten?
Ich bin bis dahin praktisch nur noch in der Lehrwerkstatt bei der Emax in Domat/Ems und bereite mich vor. Dort stehen viele Anlagen von Axpo, Hamilton und der Emax selbst zur Verfügung. An denen übe ich. Als Dominic diesen Sommer in den Ferien war, habe ich mich hauptsächlich aufs Programmieren konzentriert. Jetzt bereiten wir uns wieder zusammen vor und trainieren mehrheitlich auf Zeit. Im Wettkampf kämpfen wir nämlich auch gegen die Zeit.  

Du und Dominic, ihr seid von anfänglich 66 Automatikern vor der ersten Selektion, 24 nach der zweiten nun noch unter den letzten zwölf. Was wird euch an den SwissSkills genau erwarten? 
Wenn ich das doch nur genau wüsste [lacht]! Wir werden in verschieden langen Wettkämpen antreten müssen. Der sechsstündige Wettkampf ist der längste und davon haben wir zwei. Dabei werden wir Einzelteile erhalten, die Dominic zusammenbauen wird und ich gleichzeitig die Software programmieren werde. In der Woche um Mitte September warten zudem noch ein dreistündiger, ein zweistündiger und zwei einstündige Wettkämpfe auf uns.

Joel Flepp (links) zusammen mit seinem Wettkampf-Kollegen Dominic Cadruvi von der Hamilton Bonaduz AG

Du bist Automatiker-Lernender bei der Axpo Hydro Surselva. Welche Aufgaben übernimmt man als Automatiker? 
Seit dem zweiten Lehrjahr arbeite ich eng mit den Elektrikern im Kraftwerk zusammen. Gemeinsam kümmern wir uns um die Instandhaltung der Wasserfassungen. Im Moment arbeite ich an der Ausarbeitung eines Projekts, für ein neues Kühlwasserventil eines Generators in Ilanz. 

Du bist im schönen Curaglia, im Bündnerland, zuhause. Was machst du in deiner Freizeit am liebsten? 
Im Sommer fahre ich gerne Mountainbike: die Landstrasse hinauf und den Wanderweg hinunter. Im Winter schnalle ich mir die Skier an. Das muss man ja bei all den vielen Bergen [lacht]. 

Joel, besten Dank für dieses Gespräch. Wir drücken dir fest die Daumen für die SwissSkills 2018. 

Willst du Joel an den SwissSkills treffen? Hier kannst du dir ganz einfach ein Gratis-Ticket sichern:

  1. Die Seite www.swiss-skills2018.ch/fanticket besuchen
  2. Und bei der Ticketbestellung den Promocode TN0131 eingeben
Ganz schön stark unsere Lernenden im Axpo Konzern

Aus dem Axpo Konzern hat sich nicht nur Joel qualifiziert, auch der Informatik-Lernende Julian Schmuckli von Avectris tritt Mitte September in seiner Kategorie an der Schweizermeisterschaft an. 

Weiterhin gute Vorbereitung und viel Erfolg an den SwissSkills!

Die Lehre bei Axpo

Neben der Automatiker-Lehre bietet Axpo an unterschiedlichen Standorten auch Lehrstellen als Informatiker, Polymechaniker, Koch, Isolierspengler, Elektroplaner etc. an.

Mehr Informationen zu den Lehren bei Axpo findest du auf der Webseite.

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Erneuerbare Energien

Wenn aus Wind Strom wird

Testen Sie Ihr Energiewissen

Mehr erfahren

Menschen

Von einer Herausforderung zur nächsten

Wie sich das Angebot von Axpo Polska für B2B-Kunden im polnischen Markt in den vergangenen zwei Jahrzehnten verändert hat

Mehr erfahren

Energiemarkt

Umbau Freileitung Eglisau-Wilchingen

Mast Nummer 63 ist ersetzt

Mehr erfahren

Menschen

Wenn mitten in der Altstadt eine Staumauer steht

Über 200 Starterinnen und Starter am ersten Hindernislauf «CityStrongWoMan» in Baden

Mehr erfahren