Wechseln Sie zur Website der Axpo Group.

Wechseln Sie zur Website der Axpo Group.

Ad hoc Meldung gemäss Art. 53 KR

Axpo erhält zusätzliche Entschädigung für Anlagen des Übertragungsnetzes

Die Eidgenössische Elektrizitätskommission ElCom hat über die regulatorischen Werte für die bereits 2013 erfolgte Überführung der Axpo Übertragungsnetzanlagen an Swissgrid verfügt. Daraus ergibt sich eine zusätzliche Entschädigung, die sich mit einem einmaligen Effekt von rund CHF 100 Mio. positiv auf das Unternehmensergebnis des Axpo Konzerns im Geschäftsjahr 2020/21 auswirken wird.

Swissgrid ist seit Anfang 2013 Eigentümerin des schweizerischen Übertragungsnetzes und der dazugehörigen Anlagen. Die komplexe Überführung der Anteile von Axpo und CKW am Schweizer Höchstspannungsnetz erfolgte zunächst zu provisorischen Werten. Der definitive Wert der einzelnen Anlagen konnte damals aufgrund noch offener Verfahren nicht abschliessend ermittelt werden. Die nun erlassene Verfügung der ElCom legt die bis dato noch offenen regulatorischen Werte der einzelnen Anlagen per Ende 2012 fest. Daraus ergeben sich die finalen Entschädigungen für die nach Stromversorgungsgesetz enteigneten Anlagen.

Implikationen auf die Jahresrechnung 2020/21

Axpo erwartet, dass die Verfügungen in Rechtskraft erwachsen. Die zusätzliche Entschädigung wird sich mit rund CHF 100 Mio. positiv auf das Unternehmensergebnis im Geschäftsjahr 2020/21 auswirken. Axpo begrüsst, dass damit die Verfahren um die Entschädigung des Übertragungsnetzes definitiv abgeschlossen sind.

Über Axpo:

Axpo ist die grösste Schweizer Produzentin von erneuerbarer Energie und international führend im Energiehandel sowie in der Vermarktung von Solar- und Windkraft. 5000 Mitarbeitende verbinden Erfahrung und Expertise mit der Leidenschaft für Innovation. Axpo entwickelt für ihre Kunden in 30 Ländern in Europa, Nordamerika und Asien innovative Energielösungen auf Basis modernster Technologie. So zeigen wir Perspektiven auf und erzeugen neue Impulse für ein Leben voller Energie.

Axpo Holding AG

Corporate Communications

medien@axpo.com

T 0800 44 11 00 (Schweiz) 
T +41 56 200 41 10 (International)

(08.00 - 17.30)

Weitere Medienmitteilungen

Show all

Wasserkraft 08.09.2022

Axpo verschiebt Stausee-Sanierung für mehr Winterstrom

Die umfangreichen Sanierungsarbeiten bei der Stauanlage Gigerwald im Taminatal (SG) werden per sofort unterbrochen und um zwei Jahre verschoben. Grund dafür ist die drohende Stromknappheit in den kommenden Wintern. Zwar sind die Arbeiten unabdingbar für den langfristigen Betrieb der Anlage, doch ist die Verfügbarkeit von bis zu 160 GWh Energie aus dem vorhandenen Wasser im Stausee und aus dem Umwälzbetrieb angesichts der extremen Situation zu priorisieren.

Read more

Wasserkraft 13.04.2022

Investition in die Zukunft der Wasserkraft: Stausee Gigerwald wird für Bauarbeiten komplett entleert

Während der nächsten Monate saniert die Kraftwerke Sarganserland AG (KSL) die Stauanlage Gigerwald im Taminatal (SG). Die Arbeiten werden aufgrund der fortschreitenden Verlandung* nötig. Mit der Investition stellen Axpo und KSL die Betriebssicherheit der Anlage langfristig sicher und bekräftigen ihr Engagement zu Gunsten der erneuerbaren Energien in der Schweiz.

Read more

Erneuerbare Energien 30.03.2022

Axpo Italia unterzeichnet zwei langfristige PPAs mit Canadian Solar

Das Geschäft mit Stromabnahmeverträgen (Power Purchase Agreements, PPA) für erneuerbare Energien nimmt in Italien weiter Fahrt auf: Axpo Italia wird im Rahmen einer Vereinbarung mit einer Laufzeit von zehn Jahren zwei neue Solaranlagen vermarkten, die der Projektentwickler Canadian Solar derzeit in der Region Latium und auf Sizilien errichtet. Damit unterstreicht Axpo ihre Ambition, auch auf dem italienischen Energiemarkt eine führende Rolle bei PPAs einzunehmen.

Read more