15.06.2020 | Erster virtueller Sessionsanlass von Axpo mit Live-Stream

Energie- und Klimapolitik post Corona

Innovativ, digital und dialogbereit – das ist Axpo, auch in Zeiten von Corona. Deshalb findet die Podiumsdiskussion mit vier Energiepolitikern der Bundesratsparteien FDP, CVP, SVP und SP digital statt. Das Panelgespräch über Energie- und Klimapolitik wird als Videokonferenz mittels Live-Stream übertragen und steht so allen Interessierten offen. Start des ersten virtuellen Axpo Sessionsanlasses: Dienstag, 16. Juni, 13.30 Uhr.

Die Klimadebatte wurde in den letzten zwei Monaten von der Coronakrise verdrängt. Nun schlittern wir wegen der Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie in eine Rezession. Das Geld wird knapp. Können wir uns die Energiestrategie und mehr Klimaschutz überhaupt noch leisten?

Diese und weitere energie- und klimapolitischen Fragen rund um unsere Stromversorgung, Versorgungssicherheit und Winterstromproduktion stehen im Zentrum des ersten virtuellen Sessionsanlasses von Axpo.

Auf dem «Podium» diskutieren drei Energiepolitikerinnen und Energiepolitiker, die alle seit kurzem der Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie (UREK) angehören. Es sind Susanne Vincenz-Stauffacher (Nationalrätin FDP, SG), Gabriela Suter (Nationalrätin SP, AG) und Mike Egger (Nationalrat SVP, SG). Mit in der Runde ist CVP-Nationalrätin Marianne Binder aus dem Energiekanton Aargau. Geleitet wird das Gespräch von Nicola Forster, Gründer von Foraus, einer Denkfabrik zur Schweizer Aussenpolitik, für den das Thema Digitalisierung sehr wichtig ist.

Was FDP-Nationalrätin Susanne Vincenz-Stauffacher zur Energiepolitik sagt, sieht man hier:

 

Energiedialog vorantreiben

Trotz Corona – der Klimawandel bleibt eine grosse globale Herausforderung. Das Thema war bereits zentral bei den Wahlen im Oktober 2019 und wird uns weiterhin stark beschäftigen. Davon ist Axpo überzeugt. «Die politischen Fragen zur Reduktion des CO2-Ausstosses sind eng verknüpft mit Fragen rund um die künftige Stromversorgung und Energieproduktion. Brisant bleibt das Thema auch, weil kaum ein anderer Bereich uns derart unmittelbar betrifft. Ist die sichere Stromversorgung gefährdet, steht unser Leben still», sagt Alena Weibel, Head Corporate Public Affairs Axpo.

Für Axpo gibt es in der Energie- und Klimapolitik keine Schwarz-Weiss-Lösungen. Damit es der Schweiz gelingt, die Dekarbonisierung voranzutreiben, braucht es faktenbasierte Massnahmen und den politischen Dialog. Deshalb hat Axpo die National- und Ständeratswahlen  im vergangenen Jahr mit der Webseite www.klimawahl.ch begleitet.
 

Krise als Chance nutzen

Nachhaltige Lösungen entstehen gemeinsam. Darum wird sich Axpo weiterhin für einen Energiedialog ohne Scheuklappen engagieren. Und weil Axpo als grösste Schweizer Produzentin von erneuerbaren Energien und Betreiberin des ersten digitalen Wasserkraftwerks der Schweiz im Sarganserland den Digitalisierungsprozess des Unternehmens bereits eingeleitet hat, beschreiten wir mit dem virtuellen Sessionsanlass auch im Dialog mit Politik und Öffentlichkeit einen neuen Weg.

Nach dem Motto von Winston Churchill «Never waste a good crisis» wollen wir die Digitalisierung und Modernisierung unseres (beruflichen) Alltags weiterentwickeln. Der Dialog über Klima- und Energiepolitik geht weiter: Analog, digital und mit Meinungen aus allen politischen Lagern – bald auch auf www.axpo.com

Sessionsanlass: So sind Sie dabei

Sie interessieren sich für den ersten virtuellen Sessionsanlass von Axpo. So können Sie an der Podiumsdiskussion teilnehmen
 

Wann: Dienstag 16. Juni 2020, ab 13.30 Uhr

Wo: virtuell - via PC Browser (Android/IOS – Firefox oder Chrome)

Wie lange: Die Podiumsdiskussion wird rund 30-40 Minuten dauern

Teilnehmer:  Marianne Binder (Nationalrätin, CVP, AG), Susanne Vincenz-Stauffacher (Nationalrätin FDP, SG), Gabriela Suter (Nationalrätin SP, AG) und Mike Egger (Nationalrat SVP, SG)

Moderation: Nicola Forster

Einwahl: https://sessionsanlass.kofu.ch/

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Internationales Geschäft

Keine Hindernisse für die berufliche Entwicklung von Frauen

Wie Axpo Iberia weibliche Führungskräfte auf ihrem Karriereweg unterstützt.

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Besuch im Smart Energy Lab

Wir haben das ideale Programm für Sie, wenn die Sonne mal nicht scheint und Regentropfen fallen: Ein Besuch im Smart Energy Lab in der Umwelt Arena Spreitenbach.

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

«Die bestehende Grosswasserkraft ging vergessen»

Bessert die Politik bei der laufenden Energiegesetzrevision nicht nach, hat es die Schweizer Wasserkraft künftig besonders schwer.

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Wenn aus Wind Strom wird

Testen Sie Ihr Energiewissen (4)

Mehr erfahren