04.10.2018 | Kompostieren macht Sinn, weiss Christian Giezendanner

Für eine gute Klimabilanz

Der heisse Sommer hat unseren Garten ausgetrocknet und der beginnende Herbst hilft nach: die Blumen sind verblüht, die Blätter verdorrt. Auf den Spuren dieses organischen Abfalls sind die mobilen Dienste von Axpo. Sie helfen unter anderem Gemeinden, richtig zu kompostieren. Christian Giezendanner erklärt, wie das geht.

Sträucher, Äste oder Bioabfälle mit hohem Holzanteil und wenig Energiegehalt sind die Beute der mobilen Dienste von Axpo. Mobil unterwegs, fahren die sechs Angestellten von Kompostierplatz zu Kompostierplatz in der ganzen Schweiz. Unterwegs sind sie mit einem Lastwagen, einem Pneulader, einem Smart und einem Anhänger zum Schreddern, Umsetzen oder Sieben. Ihre Mission: Zerkleinern von Grüngut, Zufuhr von Sauerstoff, Sieben von Kompost und Rückführen von hochwertigem Kompost in die Natur.

Christian Giezendanner, Leiter der Mobilen Dienste von Axpo, erklärt, was die Aufgaben seines Teams sind und weshalb kompostieren Sinn macht:

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Energiemarkt

«Sechs Wünsche für die Energiedebatte»

Christoph Brand über die öffentliche Debatte

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Strom aus Sonne im Überfluss

Studie zeigt: Wind- und Solarkraft könnten den weltweiten Energieverbrauch hundertmal decken.

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Glänzen mit der Sonne

Solar-Quiz: Testen Sie ihr Wissen

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Aus Pferdemist wird erneuerbare Energie

Axpo am Springreitturnier Longines CSIO St. Gallen

Mehr erfahren

Durch Anklicken des Buttons "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation durch diese Website zu verbessern, ihre Verwendung dieser Website zu analysieren sowie uns bei unseren eventuell durchgeführten Marketingaktivitäten zu unterstützen. Wir informieren Sie, dass die nicht notwendigen Cookies standardmässig deaktiviert sind. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.