06.06.2018 | Ein Problem für die Biogas-Produktion

Plastiktüten im Grünabfall

Immer öfters befinden sich Plastiktüten und andere Kunststoffabfälle im Grüngut von Städten und Gemeinden. Das ist ein grosses Problem für die Verwertung des Bioabfalls und somit für die Produktion von Biogas und Dünger. Denn: Das Plastik kann, wenn überhaupt, nur auf mühsame Art manuell vom Rest getrennt werden. Plastik im Dünger heisst Plastik auf den Gemüsefeldern.

Rüstabfälle, Kaffeesatz, Eierschalen: Ja! Kunststoff, Asche, Metall: Nein! Das grösste Problem in der Bioabfalltrennung sind aber die Plastiktüten. Nur, wenn alle Leute mithelfen, Plastik vom Grünabfall zu trennen, können saubere Energie und Dünger entstehen.

Was wirklich in die Grüntonne gehört und was nicht, erfahren Sie im Infoblatt.

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Energiemarkt

«Sechs Wünsche für die Energiedebatte»

Christoph Brand über die öffentliche Debatte

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Strom aus Sonne im Überfluss

Studie zeigt: Wind- und Solarkraft könnten den weltweiten Energieverbrauch hundertmal decken.

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Glänzen mit der Sonne

Solar-Quiz: Testen Sie ihr Wissen

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Aus Pferdemist wird erneuerbare Energie

Axpo am Springreitturnier Longines CSIO St. Gallen

Mehr erfahren

Durch Anklicken des Buttons "Cookies akzeptieren" stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation durch diese Website zu verbessern, ihre Verwendung dieser Website zu analysieren sowie uns bei unseren eventuell durchgeführten Marketingaktivitäten zu unterstützen. Wir informieren Sie, dass die nicht notwendigen Cookies standardmässig deaktiviert sind. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.