06.06.2018 | Ein Problem für die Biogas-Produktion

Plastiktüten im Grünabfall

Immer öfters befinden sich Plastiktüten und andere Kunststoffabfälle im Grüngut von Städten und Gemeinden. Das ist ein grosses Problem für die Verwertung des Bioabfalls und somit für die Produktion von Biogas und Dünger. Denn: Das Plastik kann, wenn überhaupt, nur auf mühsame Art manuell vom Rest getrennt werden. Plastik im Dünger heisst Plastik auf den Gemüsefeldern.

Rüstabfälle, Kaffeesatz, Eierschalen: Ja! Kunststoff, Asche, Metall: Nein! Das grösste Problem in der Bioabfalltrennung sind aber die Plastiktüten. Nur, wenn alle Leute mithelfen, Plastik vom Grünabfall zu trennen, können saubere Energie und Dünger entstehen.

Was wirklich in die Grüntonne gehört und was nicht, erfahren Sie im Infoblatt.

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Innovation

Die Suche nach der Superbatterie

Empa fordert anwendungsnahere Forschung

Mehr erfahren

Internationales Geschäft

Axpo Italia gehört jetzt zu den grossen Drei

Starkes Wachstum auch im Gasgeschäft

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Solarstrom für Galliker Transport AG

Leistungsstarke Solarfarm für das Car House Altishofen

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Wir brauchen bessere Anreize für nachhaltigen Strom

Die Schweiz hat die falschen Instrumente für die Förderung der erneuerbaren Energien. Ein Gastbeitrag von Thomas Sieber (Verwaltungsratspräsident Axpo) und Gianni Operto (Präsident AEE) erschienen im Tages Anzeiger vom 20. Juli 2020.

Mehr erfahren