Axpo begibt Schuldscheindarlehen über EUR 600 Mio. mit Nachhaltigkeitskomponente

Axpo hat erfolgreich ihren ersten Schuldschein mit Nachhaltigkeitsbezug in Höhe von EUR 600 Mio. begeben. Aufgrund der starken Nachfrage von internationalen Banken war die ursprünglich mit einem Volumen von EUR 150 Mio. aufgelegte Transaktion deutlich überzeichnet.

Die Struktur des Darlehens besteht aus mehreren Tranchen mit Laufzeiten von bis zu sieben Jahren, wobei insgesamt 35 internationale Banken, regionale Sparkassen und Genossenschaftsbanken an der Transaktion beteiligt sind. Der Erlös wird für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet.

Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Pfeiler in der Strategie der Axpo Gruppe. Nach der revolvierenden kommittierten Kreditlinie mit Nachhaltigkeitskomponente und der mit einem Nachhaltigkeitsziel verbundenen Anleihe zu Beginn dieses Jahres hat Axpo den Nachhaltigkeitsbezug in der Unternehmensfinanzierung mit dieser Transaktion weiter ausgebaut.

Joris Gröflin, CFO der Axpo Gruppe, über die erfolgreiche Emission: «Diese Transaktion ist Teil unserer Strategie, die Finanzierungsquellen auf dem internationalen Kapitalmarkt weiter zu diversifizieren. Zudem zeigt sie einmal mehr, dass Axpo über eine hohe Kreditqualität verfügt und das Nachhaltigkeitsengagement des Konzerns für Investoren attraktiv ist.»

Axpo Holding AG

Corporate Communications

medien@axpo.com

T 0800 44 11 00 (Schweiz) 
T +41 56 200 41 10 (International)

(08.00 - 17.30)

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Erneuerbare Energien 24.05.2022

Axpo verkauft französisches Windpark-Portfolio mit 65,5 MW an Greencoat Renewables

Mehr erfahren

Unternehmen 18.05.2022

Ja aber zum Rettungsschirm des Bundesrats

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 05.05.2022

Axpo Polska unterzeichnet PPAs mit Mirova und Uriel für zwei neue Windparks in Polen

Mehr erfahren