Christoph Brand übernimmt am 1. Mai die Funktion als CEO von Axpo

Share

30.04.2020 - Christoph Brand (50) tritt am 1. Mai seine neue Aufgabe als CEO der Axpo Holding AG an. Er folgt auf Verwaltungsratspräsident Thomas Sieber, der das Unternehmen seit Oktober 2019 interimistisch auch operativ geführt hat.

«Ich freue mich, dass Christoph Brand nun die operative Führung übernimmt. Er ist mit seiner Persönlichkeit, seinem Leadership-Spirit und seinen Erfahrungen in Kommunikationstechnologien und Digitalisierung die ideale Verstärkung an der Spitze des Unternehmens», sagt Axpo Verwaltungsratspräsident Thomas Sieber.

Für Christoph Brand wird es in Zeiten von Lockdown und Homeoffice ein spezieller Start werden. «Es ist tatsächlich eine Challenge als CEO anzutreten, wenn man seine Mitarbeitenden nicht einmal persönlich begrüssen kann. Die momentane weltweite Extremsituation wird unser Verhältnis zu Arbeit, Energie und Innovation verändern. Axpo ist als führendes Energieunternehmen in einer hervorragenden Ausgangslage, die Chancen, die sich daraus ergeben, zu nutzen», ist der neue Axpo CEO überzeugt.

Brand war zuletzt CEO von TX Markets, zu der die Unternehmen wie Ricardo, Tutti, Jobs, Homegate usw. gehören. Zuvor war er CEO des Softwarehauses Adcubum, CEO des Telekomunternehmens Sunrise, CEO bei Bluewin und in führenden Positionen bei Swisscom, zuletzt als Chief Strategy Officer und Mitglied der Konzernleitung, tätig.

Christoph Brand hat einen Abschluss in Wirtschaft von der Universität Bern und absolvierte das Advanced Management Programme am INSEAD.

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Windkraft 09.06.2017

Axpo Tochter Volkswind nimmt neuen Windpark in Frankreich in Betrieb

In Frankreich hat die Volkswind GmbH, eine 100 Prozent-Tochter der Axpo, den neuen Windpark Massay 2 in Betrieb genommen. Der Windpark umfasst 7 Turbinen mit einer Leistung von je 3,3 MW und liegt rund 100 Kilometer südlich von Orleans. Die Rotorblätter der einzelnen Windkraftanlagen erreichen eine Höhe von 175 Metern. Massay 2 gehört damit zu den höchsten Windkraftanlagen Frankreichs und generiert Strom für rund 20‘000 Menschen.

Mehr erfahren

Unternehmen 19.09.2017

Axpo erwartet positives Jahresergebnis – Strategie wird vorerst mit eigenen Mitteln umgesetzt

Da im Gegensatz zu den Vorjahren nicht mit substantiellen Wertberichtungen zu rechnen ist, geht die Axpo Holding AG für das Geschäftsjahr 2016/17 (endet am 30.9. 2017) wieder von einem positiven Jahresergebnis aus. Dank der operativen Fortschritte und verbesserter Ertragsaussichten ab 2020 kann Axpo die 2016 angekündigte strategische Neuausrichtung der Gruppe aus eigener Kraft finanzieren. Die Bündelung der Wachstumsfelder in einer eigenen Einheit „Axpo Solutions“ wird so fortgesetzt, dass bei Veränderungen des Umfelds innert Jahresfrist der Gang an den Kapitalmarkt möglich wäre. Damit sichert sich Axpo die strategische Flexibilität, um schnell auf neue Marktsituationen reagieren zu können.

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 13.07.2017

Axpo baut internationale Präsenz aus: Neue Büros in Lissabon, Madrid und Amsterdam

Axpo baut das internationale Kundengeschäft weiter aus: Seit kurzem ist das Unternehmen mit einer eigenen Niederlassung in Lissabon vertreten, um die Erträge aus dem portugiesischen Markt steigern zu können. Ausgebaut hat Axpo zudem jüngst ihre Präsenz in Madrid und Amsterdam.

Mehr erfahren