10.06.2020 | Ein ganz spezieller Einsatz für Axpo Freileitungsmonteure

Storchenrettung der besonderen Art

Kein alltäglicher Job für Axpo Freileitungsmonteure: Auf einem SBB-Strommasten bei Schwerzenbach haben Störche ihr Nest gefährlich nah an Isolatoren gebaut. Um die kürzlich geschlüpften Jungen mit ihren Eltern vor einem möglichen Stromschlag zu schützen, haben SBB und Axpo in enger Zusammenarbeit mit Experten von „Storch Schweiz“, der Greifensee-Stiftung und der Fischerei- und Jagdverwaltung des Kantons Zürich den Umzug der Storchenfamilie in die sichere Mastmitte organisiert. 

Zwei Hebekranen, Freileitungsmonteure und Storchenexperten – das Aufgebot ist gross, um die Storchenfamilie in Schwerzenbach (ZH) zu zügeln. In einer rund dreistündigen Rettungsaktion wurde für die Störche auf 20 Meter Höhe ein neues Heim geschaffen. So lief das ab:

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Innovation

Die Suche nach der Superbatterie

Empa fordert anwendungsnahere Forschung

Mehr erfahren

Internationales Geschäft

Axpo Italia gehört jetzt zu den grossen Drei

Starkes Wachstum auch im Gasgeschäft

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Solarstrom für Galliker Transport AG

Leistungsstarke Solarfarm für das Car House Altishofen

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Wir brauchen bessere Anreize für nachhaltigen Strom

Die Schweiz hat die falschen Instrumente für die Förderung der erneuerbaren Energien. Ein Gastbeitrag von Thomas Sieber (Verwaltungsratspräsident Axpo) und Gianni Operto (Präsident AEE) erschienen im Tages Anzeiger vom 20. Juli 2020.

Mehr erfahren