01.09.2022 | Grösste alpine Solaranlage der Schweiz vollständig in Betrieb

3,3 Gigawattstunden Winterstrom

Jeanette Schranz

Autorin

E-Mail

 

Der Bau der grössten alpinen Solaranlage der Schweiz ist abgeschlossen. AlpinSolar wird gut dreimal mehr Strom im Winter produzieren, als eine vergleichbare Anlage im Mittelland, da sie von der Lage über dem Nebel und von Schneereflexion profitieren kann. Die Anlage leistet einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und liefert Solarstrom gegen die Winterstromlücke. 

Seit Ende August 2022 ist die Anlage vollständig in Betrieb. Das Pionierprojekt AlpinSolar produziert pro Jahr 3,3 Millionen Kilowattstunden Strom – die Hälfte davon im Winter. So nutzen wir Sonnenenergie zu jeder Jahreszeit und trotz Nebelmeer.

Der Zeitraffer von AlpinSolar zeigt die ganze Bauphase bis hin zur vollständigen Inbetriebnahme

Weitere Infos zum Pionierprojekt von Axpo, IWB und Denner unter www.alpinsolar.ch

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Erneuerbare Energien

Aus Kürbis wird Energie

Vergärungsanlage Jona nutzt Kürbis-Power aus Kürbissen

Mehr erfahren

Energiemarkt

Warum Erdgas den Strompreis in die Höhe treibt

Merit Order: Vortritt den günstigsten Kraftwerken

Mehr erfahren

Energiemarkt

Die Unbezahlbarkeit der Autarkie

Szenarien zur Klimaneutralität und Versorgungssicherheit der Schweiz

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Solarstrom für mehr als 300000 Schweizer Haushalte

Axpo geht in die Solaroffensive: Winterstrom von den Alpen und der Autobahn

Mehr erfahren