Axpo entwickelt Windparks mit 250 MW Leistung in Rumänien

Axpo baut ihre Tätigkeiten im Bereich Windenergie weiter aus: In Rumänien sind aktuell zwei Windparks mit insgesamt 38 Windenergieanlagen in Planung. Insgesamt umfasst die Entwicklungspipeline von Axpo Windparks mit einer installierten Leistung von 3.5 GW. Als grösste Schweizer Produzentin von erneuerbaren Energien trägt Axpo damit weiterhin substanziell zum Ausbau von klimafreundlicher Stromproduktion in der Schweiz und Europa bei.

Die zwei Windparks mit 38 Windenergieanlagen und einer Leistung von rund 250 MW befinden sich derzeit in der Entwicklung und werden voraussichtlich ab Ende 2023 rund 100 km nordöstlich bzw. knapp 200 km östlich von Bukarest gebaut. Die Anlagen werden jährlich 750 GWh Strom produzieren – das entspricht einem Stromverbrauch von rund 375’000 rumänischen Haushalten. Axpo wird bei der weiteren Projektentwicklung und -realisierung eng mit dem lokalen Partner Aquarius Energy Development zusammenarbeiten.

Der Windzubau in Rumänien geht mit der Schaffung mehrerer Arbeitsplätze einher. Mit den neuen Mitarbeitenden soll die volle Wertschöpfungskette in der Projektentwicklung von der Flächenakquise über die Inbetriebnahme der Anlagen bis zur Betriebsführung abgedeckt werden können.

Windland Rumänien

Axpo verfolgt eine Nischenstrategie und zielt vor allem auf Märkte ab, die noch nicht im Fokus der grossen Entwickler stehen. Rumänien erfüllt die meisten der Schlüsselkriterien bei der Bewertung neuer Märkte: starke Nachfrage nach zusätzlicher erneuerbarer Kapazität, hohe lokale Akzeptanz der erneuerbaren Energien, mittlere Marktgrösse, gute Windverhältnisse und wenig Restriktionen im Planungsprozess.

«Wie die Hauptmärkte Deutschland und Frankreich, in denen wir seit Jahren erfolgreich sind, hat auch der rumänische Markt ein grosses Potenzial für die Entwicklung von Windparks,» sagt Iulian Alexe, der das Windenergiegeschäft von Axpo im rumänischen Markt verantwortet. «Wir arbeiten dabei eng mit unseren Kollegen aus dem Origination-Geschäft zusammen, die hierzulande seit 2003 massgeschneiderte Energielösungen für Kunden anbieten. Wir sind überzeugt, dass wir die Marktkenntnisse der Axpo Gruppe im Bereich der Projektumsetzung bündeln und so das Geschäft in Rumänien ausbauen können.»

Axpo führend im Windmarkt Frankreich

Die Axpo Tochter Volkswind hat bisher in Deutschland und Frankreich mehr als 80 Windparks mit einer installierten Leistung von insgesamt über 1'350 MW realisiert. In Frankreich ist Axpo dadurch bereits heute eines der führenden Unternehmen bei der Entwicklung und dem Bau von Windenergieanlagen.

Vermarkterin von erneuerbaren Energien

Axpo ist nicht nur in der Erstellung von Anlagen und der Produktion von Strom engagiert, sondern auch europaweit eine führende Vermarkterin von erneuerbaren Energien. Insgesamt vermarktet Axpo rund 19’700 Megawatt an Solar- und Windenergie im Auftrag ihrer Kunden. Mit langfristigen Stromabnahmeverträgen (Power Purchase Agreements, PPA) sorgt Axpo für weiteres Wachstum im Bereich der erneuerbaren Energien. Axpo verfügt über fundierte Expertise im Bereich der PPA und begleitet zahlreiche Firmenkunden in rund 40 Märkten bei der Reduktion von CO2-Emissionen. 

Axpo Holding AG

Corporate Communications

medien@axpo.com

T 0800 44 11 00 (Schweiz) 
T +41 56 200 41 10 (International)

(08.00 - 17.30)

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Kernenergie 08.08.2022

KKB: Block 2 für Brennelementwechsel vom Netz

Mehr erfahren

Windkraft 28.07.2022

Axpo verkauft Windpark Bisaccia an Edison

Mehr erfahren

Ad hoc Meldung 28.07.2022

Axpo verkauft Windpark Bisaccia an Edison

Mehr erfahren