Axpo Polska ebnet den Weg für CPPA zwischen Nestlé Polska und GoldenPeaks Capital

12.04.2023 - Axpo Polska hat einen einzigartigen Balancing-Dienstleistungsvertrag für ein Corporate Power Purchase Agreement (CPPA) zwischen Nestlé Polska und GoldenPeaks Capital erstellt. Im Rahmen dieses CPPA beliefert GoldenPeaks Capital, ein Betreiber von Fotovoltaikanlagen, sieben Nestlé-Fabriken in Polen jährlich mit rund 44 GWh grüner Energie und hilft auf diese Weise Nestlé, bis 2050 seine Nettoemissionen auf null zu reduzieren.

Die Produktionsanlagen von Nestlé in Polen werden seit dem Spätsommer 2022 direkt mit grüner Energie versorgt, und zwar dank der Solarkraftwerke, die von GoldenPeaks Capital, einer in Polen tätigen globalen Investmentgesellschaft, betrieben werden. Axpo Polska, die Anbieterin der Balancing-Dienstleistungen und Tochtergesellschaft des schweizerischen Energiekonzerns Axpo, hat einen rechtlichen Rahmen für die langfristige Ausgleichsvereinbarung geschaffen, die zusätzliche Dienstleistungen einschliesslich der Eigentumsrechtsabrechnung abdeckt. Die Kombination aus einer schnellen Vertragsabwicklung und einer kundenspezifischen Energieversorgung macht diese Vereinbarung in Polen einzigartig und stärkt die langjährige Partnerschaft zwischen Axpo und Nestlé, die auch in der Schweiz, Deutschland, Spanien, dem Vereinigten Königreich, Italien und der Slowakei zusammenarbeiten.

Paweł Wierzbicki, Head of Origination und Mitglied der Geschäftsleitung bei Axpo Polska, erklärte: «Der von Fotovoltaikanlagen erzeugte Strom wird in der Regel irgendwo im Land in das Netz eingespeist und nicht direkt an Verbrauchereinrichtungen verkauft. Die Schaffung einer wirksamen rechtlichen Lösung für das zwischen Nestlé Polska und GoldenPeaks Capital unterzeichnete CPPA war eine Herausforderung, der wir uns gerne gestellt haben. Das Ergebnis ist ein Kooperationsmodell, bei dem Nestlé Polska die Energie direkt von Axpo Polska und den Portfoliounternehmen von GoldenPeaks Capital bezieht.

Im Rahmen der unterzeichneten Vereinbarung werden die Solarkraftwerke von GoldenPeaks Capital jährlich rund 44 GWh an sieben Nestlé-Fabriken in Kalisz, Kargowa, Toruń, Lubicz, Nałęczów, Nowa Wieś Wrocławska und Rzeszów liefern. Die grüne Energie unterstützt Nestlés weltweites Bestreben, seine CO2-Emissionen bis 2030 zu halbieren und bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Artur Jankowski, der Vorstandsvorsitzende von Nestlé Polska, sagte: «Investitionen in erneuerbare Energiequellen sind für uns eine strategische Priorität. Dies ist natürlich ein Teil der Diversifizierung der Versorgung und der Energiequellen, da alle lokalen Fabriken bereits erneuerbaren Strom nutzen, der von zugelassenen Lieferanten bezogen und mit Herkunftsnachweisen zertifiziert wird. Dies ist auch ein wichtiger Schritt im Rahmen des Unternehmensplans, die Kohlendioxidemissionen auf null zu reduzieren.»

Die grüne Energie für die Fabriken von Nestlé wird von 22 Fotovoltaikanlagen mit einer Gesamtkapazität von 50 MWp erzeugt. Diese Anlagen befinden sich im Westen und Nordwesten Polens, wo die Sonneneinstrahlung (die Menge der Sonnenstrahlung, die innerhalb einer bestimmten Zeit auf einer bestimmten Fläche empfangen wird) am stärksten ist. Alle Kraftwerke befinden sich im Besitz von GoldenPeaks Capital und werden von dieser globalen Investmentgesellschaft betrieben, die sich auf den Bau und Betrieb von Solarenergieanlagen spezialisiert hat. GoldenPeaks Capital ist einer der grössten Eigentümer von Fotovoltaikanlagen in Polen und Ungarn.

Axpo Holding AG

Corporate Communications

medien@axpo.com

T 0800 44 11 00 (Schweiz) 
T +41 56 200 41 10 (International)

(08.00 - 17.30)

Weitere Medienmitteilungen

Alle anzeigen

Erneuerbare Energien 23.02.2024

Axpo und SGV planen Wasserstoff-Passagierschiff auf dem Vierwaldstättersee

Mehr erfahren

Ad hoc Meldung 21.02.2024

Axpo refinanziert sich mit Kreditlinie mit Nachhaltigkeitskomponente in Höhe von EUR 7,0 Milliarden

Mehr erfahren

Internationales Geschäft 20.02.2024

Axpo beteiligt sich an der Entwicklung einer der grössten grünen Wasserstoffanlagen Italiens

Mehr erfahren