05.05.2021 | CO2-Gesetz: Christoph Brand in L'Agefi

Klimapolitik ist Energiepolitik

Die Klimaerwärmung ist die grösste Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Mit der Ratifikation des Pariser Klimaübereinkommens hat sich die Schweiz verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen bis 2030 zu halbieren. Das totalrevidierte CO2-Gesetz schafft die Grundlagen, damit dieses Etappenziel erreicht werden kann. Es ist ein Schritt in die richtige Richtung und darum ist Axpo Teil einer sehr breiten Ja-Allianz der Wirtschaft.

Doch wir beteiligen uns nicht einfach nur an politischen Kampagnen, sondern leisten einen relevanten Beitrag an die Energiewende. Einerseits stossen wir in unserer gesamten Produktion mit 79g pro Kilowattstunde dreimal weniger CO2 aus als der europäische Durchschnitt. Hierzulande erzeugen wir ein Drittel des Schweizer Stromverbrauchs sogar mit nur 7g / kWh. Den Weg der Reduktion gehen wir kontinuierlich weiter.

Andererseits haben wir als grösste Schweizer Produzentin von Erneuerbaren und als international führende Vermarkterin von Solar- und Windkraft eine Hebelwirkung in rund 30 Ländern. Wir begleiten zahlreiche Firmenkunden auf dem Weg zu weniger CO2, indem wir ihnen massgeschneiderte Lösungen mit erneuerbaren Energien anbieten. Unsere Strategie sieht einen sehr ambitionierten Ausbau der Erneuerbaren im Ausland vor. Im Solarbereich beispielsweise wollen wir das Portfolio bis 2030 um 10 GW erhöhen – rund 20 Mal mehr als heute.

Gerne würden wir auch in der Schweiz mehr ausbauen. Doch leider sind die regulatorischen Rahmenbedingungen derart, dass grössere Anlagen kaum wirtschaftlich umsetzbar sind. Der Ausbau von Erneuerbaren kommt entsprechend nicht vom Fleck. Und die Wasserkraft erodiert wegen steigenden Auflagen und sehr hohen Abgaben sogar nach und nach. Die Politik hat es dieses Jahr in der Hand, die Weichen für die Schweiz richtig zu stellen, wenn sie im Sommer die Revision von Energiegesetz und Stromversorgungsgesetz an die Hand nimmt. Denn Klimapolitik ist auch Energiepolitik.

Dieser Text erschien als Gastbeitrag von Christoph Brand am 5. Mai 2021 in der Zeitung L’Agefi.

Lesen Sie auch

Alle anzeigen

Erneuerbare Energien

Sonnenernte auf 2500 Metern

Die Herausforderungen beim Bau der grössten alpinen Solaranlage

Mehr erfahren

Energiemarkt

Mit OSTRAL gegen die Strommangellage

Über die Organisation für Stromversorgung in Ausserordentlichen Lagen

Mehr erfahren

Menschen

«Ich konnte meine eigenen Ideen und Wünsche in mein Traineeship einbringen»

Trainee alumni bei Axpo: Renato Bühler

Mehr erfahren

Erneuerbare Energien

Swiss Grand Canyon

Unterwegs im „Axpoland“: Durch die wilde Rheinschlucht

Mehr erfahren