Wechseln Sie zur Website der Axpo Group.

Wechseln Sie zur Website der Axpo Group.

13.09.2023 | «Open Innovation» bei Axpo

Zusammenarbeit mit Startups für eine nachhaltigere Zukunft

Um Innovationen in Richtung Net-Zero voranzutreiben, forciert Axpo ihre Open-Innovation-Aktivitäten gemeinsam mit dem Startup-Accelerator Bluelion. In einem ersten Schritt sucht Axpo im Rahmen eines Innovationsaufrufs nach Startups, die gemeinsam innovative Lösungen für zwei spezifische Herausforderungen entwickeln und umsetzen: Verbesserung der Nachhaltigkeit in Stromnetzen mit Building Information Modeling (BIM) und Reduktion von CO2-Emissionen und/oder Kosten in der Wasserstofflogistik.

Als führendes Energieunternehmen, das sich der Nachhaltigkeit verschrieben hat, ist Axpo dem Net-Zero Hub beigetreten, um gemeinsam mit Bluelion und anderen Unternehmen, Start-ups, Universitäten und Behörden Innovationen in Richtung Net-Zero voranzutreiben. Diese Partnerschaft bringt das Know-how von Axpo im Energiesektor, das Wissen und die Kraft anderer Mitgliedsunternehmen und Start-ups sowie den Unternehmergeist von Bluelion zusammen und schafft so eine starke Synergie, von der unsere Organisationen und die Gesellschaft profitieren.

Dank der digitalen Arbeitsmethode BIM können Baupläne digital visualisiert werden. Das Ergebnis ist ein effizienterer Prozess, insbesondere in Bezug auf Planung und Kosten.

Ein Bereich, in dem Axpo von einer solchen Synergie profitieren möchte, ist die Gebäudedatenmodellierung (BIM). Neue BIM-Technologien ebnen den Weg für eine verbesserte Ressourcen- und Energieeffizienz bei Bauprojekten für Renovierungen und Neubauten. Mit BIM kann die Entscheidungsfindung über den gesamten Lebenszyklus von Anlagen optimiert werden, wodurch Abfälle reduziert, die Anlagenauslastung verbessert und der Ressourcenverbrauch gesenkt werden. Durch die Nutzung der Möglichkeiten von BIM können Gebäude und Infrastrukturanlagen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit geplant, gebaut, betrieben und sogar abgerissen werden, was uns auf dem Weg zu einer Netto-Null-Zukunft hilft. "Die BIM-Methode wird uns helfen, die riesigen Datenmengen, die wir für die Planung, den Bau und den Betrieb unserer Infrastruktur benötigen, effizient zu nutzen", sagt Jimeno Fonseca, Leiter BIM bei Axpo Grid.

 

Innovation mit «Calls for Innovation» fördern

Eine der wichtigsten Möglichkeiten, wie Axpo von der Partnerschaft mit Bluelion profitiert, ist die «offene Innovation». Bluelion bietet eine Plattform für das Scouting, das Mentoring und die Investition in Start-ups, die mit unserem Zweck und unseren Nachhaltigkeitszielen übereinstimmen. So können wir das Ökosystem des Hubs anzapfen und wirkungsvolle Veränderungen vorantreiben. Durch die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen und Start-ups erhalten wir Zugang zu neuen Ideen, Spitzentechnologien und innovativen Geschäftsmodellen, die uns helfen können, den Übergang zu einer Netto-Null-Zukunft zu beschleunigen.

Mit so genannten "Calls for Innovation" unterstützt Bluelion Axpo bei der Identifizierung und Vernetzung mit innovativen Start-ups, um die beste Lösung für einen gemeinsamen Proof of Concept (PoC) auszuwählen. Nach einem anfänglichen Scoping einer spezifischen Geschäftsherausforderung sucht Bluelion nach relevanten Startups, was zu einer Longlist von potenziell geeigneten Startups führt. Die Bewertung der Longlist, um die vielversprechendsten Startups zu identifizieren, und kleine Workshops, um einen PoC mit den in die engere Wahl gekommenen Startups durchzuführen, helfen bei der Auswahl der besten Startups, die einen Proof of Concept durchführen. Axpo führt derzeit zwei spannende Call for Innovation Kampagnen durch.

 Auch im Geschäftsfeld Wasserstoff sucht Axpo Synergien mit innovativen Startups.

Eine weitere Synergie könnte im Bereich des Wasserstoffs entstehen. Grüner Wasserstoff, der aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt wird, könnte ein Schlüsselfaktor für den weltweiten Übergang zur Dekarbonisierung sein. Obwohl der Wasserstoffmarkt noch in den Kinderschuhen steckt, sich die Abnahme nur langsam entwickelt und die Handhabung ineffizient ist, erkennt Axpo das enorme Potenzial dieses Rohstoffs und hat ihn als strategisches Wachstumsfeld definiert. Das Unternehmen plant Investitionen in die Entwicklung von Wasserstoffproduktionsanlagen, die Betriebsoptimierung und die Vermarktung mit dem Ziel, die Wasserstoffwirtschaft in der Schweiz und in Europa aufzubauen. 

 "Kurzfristig sind wir mit grossen Unsicherheiten in Bezug auf die Entwicklung von Wasserstoffprojekten und deren Wirtschaftlichkeit konfrontiert. Um die Dekarbonisierung und die angestrebten Netto-Null-Ziele zu erreichen, ist jedoch langfristig ein erheblicher Bedarf an Wasserstoff und seinen Derivaten unbestritten", sagt Luka Cuderman, Hydrogen Market Intelligence & Business Strategy Lead bei Axpo.

 

Mit Kooperationen zu einer grüneren Welt

Durch solche Kooperationen mit Startups will Axpo die Energiewende anführen, die Zukunft der nachhaltigen Energie gestalten und zu einer grüneren und wohlhabenderen Welt beitragen. Diese beiden Aufrufe zur Innovation sind erst der Anfang. Axpo ist gewillt, ihre Open-Innovation-Aktivitäten mit weiteren Calls for Innovation und anderen Formaten weiter voranzutreiben, um den Unternehmergeist von Startups zu nutzen und den Übergang zu Net-Zero zu beschleunigen. Neben den Startups wird Axpo auch weiterhin mit Hochschulen und anderen Partnern an Open Innovation arbeiten, um gemeinsam innovative Lösungen zu entwickeln und umzusetzen.

Wir bei Axpo suchen Start-ups, die uns helfen können, die Wasserstofflogistik effizienter zu gestalten, indem sie Kosten und/oder CO2-Emissionen reduzieren. Ebenso suchen wir Startups, die uns helfen können, die Nachhaltigkeit und Effizienz des Energienetzes mit BIM zu steigern. Über diesen Link können sich interessierte Startups bewerben.

Lesen Sie auch

Show all

Energiemarkt

Wachsendes Geschäft: Axpo unterstützt französische Gewächshausbauern

Innovative Partnerschaften in Frankreich

Read more

Energiemarkt

Wetter und Geopolitik beeinflussen europäische Energiemärkte

Monatliches Update europäische Energiemärkte, Juni 2024

Read more

Energiemarkt

Kraftwerk Pintrun: Axpo Hydro Surselva AG bleibt weiterhin beteiligt

Konzessionsende: Gute und partnerschaftliche Lösung gefunden

Read more

Menschen

Wir planen das Netz der Zukunft

Interview mit Roland Notter und Dominik Amrein

Read more