01.11.2023

Stay Ahead, Stay Efficient!

Analytics

Neue Website «etahydro» online!

Für Betreiber von Hoch- und Mitteldruckwasserkraftwerken, die mit schädigenden Schwebstoffanteilen im Triebwasser konfrontiert sind, gibt es eine bedeutende Entwicklung: Axpo und etaeval haben ihre fortschrittliche Softwarelösung «etahydro» lanciert. Die neue Website dazu bietet einen umfassenden Überblick über den Anwendungsbereich, den Funktionsumfang, die verfügbaren Servicepakete sowie den finanziellen Nutzen für Wasserkraftbetreiber.

Wasser ist eine wertvolle Ressource, und die Effizienz von Wasserkraftwerken ist der entscheidende Faktor bei der Energieerzeugung. Ein Hauptproblem, dem Wasserkraftbetreiber gegenüberstehen, sind Schwebstoffe im Triebwasser, die den Wirkungsgrad der Anlagen beeinträchtigen und zu kostspieligen Reparaturen und Ausfallzeiten führen können. In dieser Hinsicht spielt «etahydro» eine entscheidende Rolle.

Die wichtigsten Aspekte der Softwarelösung sind:

1. Kontinuierliches Wirkungsgradmonitoring: Wirkungsgradänderungen können im laufenden Betrieb ausgewertet und visualisiert werden. Diese Wirkungsgradänderungen beeinflussen wesentlich den Revisonsentscheid, womit dieser mit der neuen Lösung faktenbasiert getroffen werden kann. Zudem liefert die Funktion Betreibern wertvolle Daten, um Abweichungen vom optimalen Betriebspunkt zu erkennen.

2. Kontinuierliches Schwebstoffmonitoring: Diese Funktion überwacht die Sedimentfracht im Triebwasser und alarmiert die Betreiber, wenn kritische Werte überschritten werden. Dadurch kann Wasser mit zu hohem Sedimentgehalt ausgeleitet werden, was wiederum den Verschleiss an den Turbinen minimiert und somit unvorhergesehene Reparaturen verhindert.

«etahydro» ist eine gemeinsame Entwicklung von Axpo und etaeval und vereint langjährige Betreibererfahrung mit starker Entwicklungskompetenz für digitale Lösungen und umfassender Analyseexpertise für Wasserkraftwerke.

Besuche die neue «etahydro» Website (www.etahydro.com), um mehr über diese wegweisende Softwarelösung zu erfahren und wie sie die Betreiber von Wasserkraftwerken bei betrieblichen Entscheidungen unterstützt.