11.09.2020

Pilotprojekt Hydro 4.0 abgeschlossen

In der Pilotanlage Kraftwerken Sarganserland (KSL) wurde seit dem Startschuss im Jahr 2019 mit viel Drive, Kreativität und Stolz das erste digitale Wasserkraftwerk der Schweiz umgesetzt. Im Sommer 2020 konnten wir das Pilotprojekt erfolgreich abschliessen und die neue digitale Arbeitsweise live vor Ort im Rahmen von zwei Showcase Events einem ausgewählten Publikum vorstellen. Das Pilotprojekt ist ein voller Erfolg und wir können ein positives Fazit ziehen:

  • 19 der 20 Anwendungsfälle konnten getestet werden und haben den Praxistest (Proof-of-Concept) bestanden. Lediglich der Use Case «3D-Modell» konnte noch nicht wie geplant den Kraftwerksmitarbeitenden zur Verfügung gestellt werden, da es seitens LocLab Corona-bedingt zu Verspätungen bei der Realisierung gekommen ist. Die Erfahrungsphase wird nachgeholt und wir sind zuversichtlich, dass auch dieser Use Case den Praxistest besteht.
  • 16 Use Cases wurden positiv beurteilt (Wirtschaftlichkeit, Anwendernutzen) und werden weiterverfolgt. 3 Use Cases haben die Kriterien nicht erfüllt und werden entsprechend verworfen. Die Bewertung des Use Cases «3D-Modell» erfolgt im Anschluss an die Erfahrungsphase.
  • Die Use Cases in den Anwendungsbereichen Workforce, Analytics, Services und Infrastruktur können nun für den Rollout vorbereitet werden. Das Pilotprojekt hat gezeigt, dass die Use Cases in den Anwendungsbereichen Workforce, Services und Infrastruktur eine starke Abhängigkeit haben. Aus diesem Grund werden sie künftig unter dem Anwendungsbereich Workforce zusammengefasst.
  • Bei den Use Cases im Bereich Robotics konnten wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden. Einerseits wurden zusätzliche Anwendungsfälle identifiziert und andererseits wurde erkannt, dass sich Use Cases kombinieren lassen. Entsprechend bedarf es einer weiteren Pilotprojektphase, um die neuen Erkenntnisse in der Praxis zu testen, bevor ein abschliessender Rollout-Entscheid getroffen werden kann.
  • Das Feedback der Kraftwerksmitarbeitenden bei KSL ist positiv und die Mitarbeitenden möchten die neue digitale Arbeitsweise weiter nutzen. Das Pilotprojekt lieferte auch wichtige Erkenntnisse zur Ausstattung der Mitarbeitenden mit mobilen Endgeräten. Die grosse Mehrheit der Mitarbeitenden möchte sowohl Smartphone (für die Kommunikation, Interaktion) als auch Tablets (für die Bearbeitung der Aufträge) nutzen.

Bei Fragen zu den Ergebnissen des Pilotprojekts steht die Projektleitung von Hydro 4.0 jederzeit gerne zur Verfügung.